• 07.09.2010
      04:55 Uhr
      Enrico Rava Quintet 3sat
       
      • Enrico Rava (Trompete)
      • Gianluca Petrella (Posaune)
      • Andrea Pozza (Klavier)
      • Rosario Bonaccorso (Bass)
      • Roberto Gatto (Schlagzeug)

      Nacht von Montag auf Dienstag, 07.09.10
      04:55 - 06:20 Uhr (85 Min.)
      85 Min.
      Stereo
      • Enrico Rava (Trompete)
      • Gianluca Petrella (Posaune)
      • Andrea Pozza (Klavier)
      • Rosario Bonaccorso (Bass)
      • Roberto Gatto (Schlagzeug)

       

      Beim JazzBaltica-Festival 2004 präsentierte Enrico Rava zusammen mit seinem Quintett Stücke seines Albums "Easy Living" (2003). In den 1960er Jahren war der Trompeter Enrico Rava der erste italienische Jazzmusiker, der den Sprung nach New York wagte. Er wurde 1943 in Triest geboren und war zunächst Posaunist in einer Dixieland-Kapelle, bevor er mit 18 Jahren die Trompete für sich entdeckte und wurde bald als Sideman von Musikern wie Mal Waldron und Steve Lacy bekannt. In den 1970er Jahren komponierte er auch Filmmusiken - unter anderem für Bernardo Bertolucci. Große Beachtung fanden vor allem seine Einspielungen mit Dollar Brand, Archie Shepp und Dino Saluzzi, aber auch diejenigen seiner eigenen Formationen - zumeist in Quartett-Besetzung - mit Partnern wie John Abercrombie oder Franco D'Andrea. Dabei vergaß er niemals seine musikalische Herkunft: die Traditionslinie des Bebop. Das honorierte die Jury des dänischen "Jazzpar Prize" und zeichnete den damals 59-Jährigen 2002 für sein Lebenswerk aus. In Frankreich erhielt er den Orden "Chevalier des Arts et des Lettres" für seinen europäischen Beitrag zum zeitgenössischen Jazz. Mit dem Titelsong seines Albums "Easy Living" (2003) erinnert Enrico Rava an Chet Baker, der ihn in seinen italienischen Jahren prägte, und entwickelt den warmen, poetischen Ton seines Vorbilds weiter zu reifen, eigenständigen Aussagen eines Meisters des modernen Jazz. Beim JazzBaltica-Festival 2004 präsentierte Enrico Rava zusammen mit seinem Quintett Stücke dieses Albums.

      Wird geladen...
      Nacht von Montag auf Dienstag, 07.09.10
      04:55 - 06:20 Uhr (85 Min.)
      85 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.09.2021