• 16.04.2021
      22:25 Uhr
      L.A. Confidential Spielfilm USA 1997 | 3sat
       

      Los Angeles, 50er Jahre: Die Stadt gehört dem organisierten Verbrechen, Drogen, Gewalt und Korruption sind überall. Ein Massaker in einem Diner führt drei sehr unterschiedliche Polizisten zusammen: Ed ist ein aufstrebender, idealistischer Anfänger. Bud ist Opfer seiner Kindheit, und sein Gerechtigkeitsempfinden wird getrübt von seinem Hang zur Gewalt. Jack sucht nur Ruhm und Geld, findet aber sein Gewissen. Zusammen tauchen sie ein in ein dichtes Geflecht aus Intrigen, das bis in die höchsten Kreise reicht.

      Freitag, 16.04.21
      22:25 - 00:35 Uhr (130 Min.)
      130 Min.

      Los Angeles, 50er Jahre: Die Stadt gehört dem organisierten Verbrechen, Drogen, Gewalt und Korruption sind überall. Ein Massaker in einem Diner führt drei sehr unterschiedliche Polizisten zusammen: Ed ist ein aufstrebender, idealistischer Anfänger. Bud ist Opfer seiner Kindheit, und sein Gerechtigkeitsempfinden wird getrübt von seinem Hang zur Gewalt. Jack sucht nur Ruhm und Geld, findet aber sein Gewissen. Zusammen tauchen sie ein in ein dichtes Geflecht aus Intrigen, das bis in die höchsten Kreise reicht.

       

      Stab und Besetzung

      Jack Vincennes Kevin Spacey
      Wendell "Bud" White Russell Crowe
      Edmund J. "Ed" Exley Guy Pearce
      Dudley Smith James Cromwell
      Pierce Patchett David Strathairn
      Lynn Bracken Kim Basinger
      Sid Hudgens Danny DeVito
      Mickey Cohen Paul Guilfoyle
      Kamera Dante Spinotti

      Der eifrige Ed Exley kommt frisch von der Polizeischule, im Arbeitsalltag der Großstadt Los Angeles lernt er schnell den Unterschied zwischen friedlicher Bildungsstätte und harter Behördenrealität kennen: Seine Kollegen hänseln ihn - nicht nur wegen seiner Brille -, und schrecken nicht davor zurück, auch andere zu erniedrigen: Bei der süffigen Weihnachtsfeier holen sie mexikanische Gefangene aus ihren Zellen, um sie zu verprügeln. Exley sagt pflichtbewusst und wahrheitstreu gegen seine Kollegen aus, sodass mehrere suspendiert und versetzt werden.

      Ed hingegen wird in die Mordkommission befördert. Doch sein erster richtiger Fall erweist sich als blutiges Massaker in einem Diner, bei dem ausgerechnet ein wegen ihm vom Dienst suspendierter Polizist zu Tode gekommen ist. Seine Kollegen glauben an einen simplen Überfall und haben schnell Sündenböcke parat: Sie nehmen drei Schwarze fest, verurteilen sie und der Fall wird schnell zu den Akten gelegt.

      Doch für drei verschiedene Polizisten ist diese rasante Lösung des Falls zweifelhaft. Exley glaubt nicht recht an die Schuld der Verurteilten. Darüber hinaus findet der ehemalige Partner des Erschossenen Bud White mehrere Indizien auf ein weiter reichendes Verbrechen, genauso wie Polizeiliebling Jack Vincennes. Gegen zunehmende Widerstände aus den eigenen Reihen setzen sie die Ermittlungen auf eigene Faust fort und kommen nach und nach einer groß angelegten Intrige auf die Spur, die bis in die höchsten Kreise reicht.

      "L.A. Confidential" ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von James Ellroy. Der amerikanische Bestsellerautor thematisiert in seinen Kriminalromanen immer wieder gesellschaftliche Abgründe und lieferte damit schon mehrere Filmvorlagen. In Ellroys Roman "L.A. Confidential" (auf Deutsch: "Stadt der Teufel"), existieren gleich mehrere unterschiedliche Protagonisten, deren Beziehungen ein dichtes Netzwerk von Intrigen und Gegenintrigen bilden. Die Handlung ist im Los Angeles der 50er Jahre angesiedelt, in jener letzten Blütephase der glanzvollen Hollywood-Traumfabrik, in der die Küstenstadt zugleich auch ein Hexenkessel von Verbrechen war.

      Regisseur Curtis Hanson schöpft die Film Noir-Aspekte der literarischen Vorlage voll aus und inszeniert seinen Film als entlarvende Studie über Gewalt und menschliche Verworfenheit mit charakteristischen Film Noir-Figuren wie dem Antihelden und der Femme fatale. Die Bildgestaltung, obwohl farbig, ist dabei ebenfalls dem besonderen Filmstil der 40er und 50er Jahre verbunden und zeigt einmal mehr die Faszination dieser Filmästhetik bis in die Gegenwart. Die Spannung des Films kreiert Hanson aus kleinen atmosphärischen bis hin zu nervenzehrenden Spannungssituationen. 1998 erhielt das starbesetzte Meisterwerk für sein Drehbuch den Oscar für die beste Adaption nach einer literarischen Vorlage. Femme fatale Kim Basinger wurde für ihre Darstellung mit dem Oscar für die beste Nebenrolle ausgezeichnet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 16.04.21
      22:25 - 00:35 Uhr (130 Min.)
      130 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.06.2021