• 10.04.2021
      14:00 Uhr
      Ländermagazin Der Reimehof | 3sat
       

      Die Biobranche boomt, seit der Corona-Pandemie noch mehr. Viele Verbraucher kaufen immer häufiger bewusst und regional, davon profitiert auch der zertifizierte Bioland-Betrieb Reimehof. Doch nicht nur die Landwirtschaft unterscheidet sich hier von konventionellen Bauernhöfen, auch das Miteinander. Die Gemeinschaft des Reimehofs im fränkischen Kirchensittenbach lebt ganz bewusst das Konzept der solidarischen Landwirtschaft. Knapp 90 Ziegen, zwölf Erwachsene, zwei Jugendliche und vier Kinder leben zusammen auf dem Hof.

      Samstag, 10.04.21
      14:00 - 14:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Die Biobranche boomt, seit der Corona-Pandemie noch mehr. Viele Verbraucher kaufen immer häufiger bewusst und regional, davon profitiert auch der zertifizierte Bioland-Betrieb Reimehof. Doch nicht nur die Landwirtschaft unterscheidet sich hier von konventionellen Bauernhöfen, auch das Miteinander. Die Gemeinschaft des Reimehofs im fränkischen Kirchensittenbach lebt ganz bewusst das Konzept der solidarischen Landwirtschaft. Knapp 90 Ziegen, zwölf Erwachsene, zwei Jugendliche und vier Kinder leben zusammen auf dem Hof.

       

      Die Biobranche boomt, seit der Corona-Pandemie noch mehr. Viele Verbraucher kaufen immer häufiger bewusst und regional, davon profitiert auch der zertifizierte Bioland-Betrieb Reimehof.

      Doch nicht nur die Landwirtschaft unterscheidet sich hier von konventionellen Bauernhöfen, auch das Miteinander. Die Gemeinschaft des Reimehofs im fränkischen Kirchensittenbach lebt ganz bewusst das Konzept der solidarischen Landwirtschaft.

      Knapp 90 Ziegen, zwölf Erwachsene, zwei Jugendliche und vier Kinder leben zusammen auf dem Hof. Ein bunt gemischter Haufen, denn die Erwachsenen sind nicht miteinander verwandt, sondern haben sich bewusst für eine gemeinsame Arbeits- und Lebensgemeinschaft auf dem Reimehof entschieden.

      Klingt erst Mal ein bisschen nach Müsli-Kommune und 1980er-Jahre-Charme. Doch weit gefehlt, die Gemeinschaft teilt den Traum von einer artgerechten Landwirtschaft auf Augenhöhe, im Sinne des Tierwohls.

      Aber, was genau bedeutet denn solidarische Landwirtschaft? Die Verbraucherinnen und Verbraucher und die Landwirtinnen und Landwirte sitzen in einem Boot, sie teilen sich Risiko und Ernte. So geht man aus dem Marktdruck raus und kann einfach fair miteinander solidarisch wirtschaften. Klingt doch schon mal interessant.

      Außerdem erinnere ihr Zusammenleben die Mitglieder der Hofgemeinschaft ein bisschen daran, dauerhaft auf Klassenfahrt zu sein. Klar, die Neugier von Moderatorin Alexandra Rinschler ist spätestens jetzt geweckt, daher schaut sie sich im "Ländermagazin" aus Bayern genau an, wie das ganze Zusammenleben funktioniert.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 10.04.21
      14:00 - 14:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.05.2021