• 13.02.2021
      14:00 Uhr
      Ländermagazin FrauenOrte Sachsen-Anhalt | 3sat
       

      Die Geschichte des Landes Sachsen-Anhalt lässt sich nicht trennen von der Geschichte ungewöhnlicher, starker Frauen. Was Frauen alles konnten und können, das zeigt das "Ländermagazin". Ob im Kampf um Gleichberechtigung, in der Pädagogik, in der Kunst - Sachsen-Anhalt ist voller "Frauenpower". Unter anderem ist das "Ländermagazin" auch auf literarischen Spuren in Sachsen-Anhalt unterwegs.

      Samstag, 13.02.21
      14:00 - 14:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Die Geschichte des Landes Sachsen-Anhalt lässt sich nicht trennen von der Geschichte ungewöhnlicher, starker Frauen. Was Frauen alles konnten und können, das zeigt das "Ländermagazin". Ob im Kampf um Gleichberechtigung, in der Pädagogik, in der Kunst - Sachsen-Anhalt ist voller "Frauenpower". Unter anderem ist das "Ländermagazin" auch auf literarischen Spuren in Sachsen-Anhalt unterwegs.

       

      Die Geschichte des Landes Sachsen-Anhalt lässt sich nicht trennen von der Geschichte ungewöhnlicher, starker Frauen. Was Frauen alles konnten und können, das zeigt das "Ländermagazin".

      Ob im Kampf um Gleichberechtigung, in der Pädagogik, in der Kunst - Sachsen-Anhalt ist voller "Frauenpower". Unter anderem ist das "Ländermagazin" auch auf literarischen Spuren in Sachsen-Anhalt unterwegs.

      Die berühmte Effi Briest stammt eigentlich aus Zerben bei Elbe-Parey? Theodor Fontane ließ sich vom Schicksal der dort geborenen Elisabeth von Plotho zu seinem Roman inspirieren. Mit dem Unterschied, dass Elisabeth von Plotho, im Gegensatz zur Romanfigur Effi, an den gesellschaftlichen Konventionen ihrer Zeit nicht zu Grunde ging, sondern selbstbestimmt weiterlebte.

      Und da wäre Brigitte Reimann aus der Stadt Burg bei Magdeburg. Ihre Tagebücher, Erzählungen und Romane gehörten zu den meistgelesenen Büchern einer ganzen Generation. Reimann, die viermal verheiratet war, führte ein Leben im ständigen Kampf um Liebe, um das Schreiben und letztlich um ihre Gesundheit. Sie starb mit nur 39 Jahren an Krebs. Bis heute gilt sie als eine Ikone der DDR-Literatur.

      Aus Quedlinburg stammt Dorothea Christiane Erxleben, die erste Frau Deutschlands, die an einer Universität eine Promotion in Medizin erlangte. Im 18. Jahrhundert war das beinahe ein Skandal! In ihrer Schrift "Gründliche Untersuchung der Ursachen, die das weibliche Geschlecht vom Studieren abhalten" wehrte sie sich gegen althergebrachte Vorurteile. Ihr Promotionsexamen an der Universität in Halle legte sie mit großem Erfolg ab. Sie praktizierte als Ärztin, und eine vierfache Mutter war sie außerdem.

      Die wichtigsten Frauenorte in Sachen-Anhalt sind übrigens in einem Netzwerk zusammengefasst, dass bereits seit 20 Jahren besondere Frauen würdigt und ihr Andenken lebendig hält. Und neben all den Persönlichkeiten der Vergangenheit stellt das "Ländermagazin" auch äußerst lebendige Frauen aus Sachsen-Anhalt vor. Zum Beispiel die Magdeburger Buchhändlerin Dorle Lange, die nicht nur ein Faible für Literatur über starke Frauen hat, sondern auch einen preisgekrönten Buchladen. Oder die beiden Schriftstellerinnen Nadja und Claudia Beinert, in deren historischen Romanen starke Frauen die Hauptrollen spielen.

      Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Jede Woche steht ein anderes Bundesland im Fokus. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen. Heute aus Sachsen-Anhalt

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.05.2021