• 18.02.2021
      03:25 Uhr
      Beeindruckende Tierwelt: In den Wäldern Film von Sorrel Wilby | 3sat
       

      Die Reihe "Beeindruckende Tierwelt" gibt Einblicke in die unterschiedlichen Lebensräume und -bedingungen der Tiere weltweit. Diese Folge führt in die Wälder. Wälder und Walgebiete sind wichtig für das Fortbestehen der Menschheit. Sie gelten daher als "Grüne Lunge" unseres Planeten. Sie bieten Lebensraum für viele Tiere wie zum Beispiel Koalas, Pandas oder Eulen. Von den trockenen Eukalyptuswäldern in Australien bis zu den riesigen Ahornbeständen in Kanada - Waldgebiete gibt es überall auf der Welt. Die Dokumentation zeigt, wie wichtig der Lebensraum Wald für Tiere ist.

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 18.02.21
      03:25 - 04:15 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

      Die Reihe "Beeindruckende Tierwelt" gibt Einblicke in die unterschiedlichen Lebensräume und -bedingungen der Tiere weltweit. Diese Folge führt in die Wälder. Wälder und Walgebiete sind wichtig für das Fortbestehen der Menschheit. Sie gelten daher als "Grüne Lunge" unseres Planeten. Sie bieten Lebensraum für viele Tiere wie zum Beispiel Koalas, Pandas oder Eulen. Von den trockenen Eukalyptuswäldern in Australien bis zu den riesigen Ahornbeständen in Kanada - Waldgebiete gibt es überall auf der Welt. Die Dokumentation zeigt, wie wichtig der Lebensraum Wald für Tiere ist.

       

      Die Reihe "Beeindruckende Tierwelt" gibt Einblicke in die unterschiedlichen Lebensräume und -bedingungen der Tiere weltweit. Diese Folge führt in die Wälder.

      Wälder und Walgebiete sind wichtig für das Fortbestehen der Menschheit. Sie gelten daher als "Grüne Lunge" unseres Planeten. Sie bieten Lebensraum für viele Tiere wie zum Beispiel Koalas, Pandas oder Eulen.

      Von den trockenen Eukalyptuswäldern in Australien bis zu den riesigen Ahornbeständen in Kanada - Waldgebiete gibt es überall auf der Welt. Die Dokumentation zeigt, wie wichtig der Lebensraum Wald für Tiere ist. In der westlichen Provinz Kanadas, in British Columbia, liegt eines der weltweit größten Waldgebiete. Unglaubliche Weiten, Tausende Inseln und Zehntausende Flüsse und Seen beinhalten diese Wälder ebenso wie den perfekten Lebensraum für etwa 15 000 Grizzlies und knapp 150 000 Schwarzbären.

      Grizzly- und Schwarzbären lieben Landschaften aus Laub- und Nadelwald. Jedes Jahr im Juli gibt es für sie eine kulinarische Köstlichkeit: Tausende Lachse schwimmen dann vom Meer in die Flüsse, um dort zu laichen. Viele dieser Fische schaffen es allerdings nicht, an den gefräßigen Raubtieren vorbeizukommen, und werden stattdessen zu einem besonderen Leckerbissen für die Bären. Abgesehen von Lachs ernähren sich die Bären von Samen, Beeren und Pflanzen - die Wälder bieten das ganze Jahr über Lebensraum und Nahrung.

      Die Waldgebiete auf Kangaroo Island nahe der australischen Küste sind Heimat vieler seltener und bedrohter Tierarten. Wie der Name bereits verrät, leben dort unzählige Kängurus, aber auch Ameisenigel, Rieseneisvögel, Schnabeltiere und Opossums. Der wohl berühmteste Waldbewohner ist jedoch der Koalabär. Er ernährt sich vor allem von den dort zahlreich wachsenden Eukalyptusbäumen. Die Blätter dieser Bäume sind zwar giftig, doch der Koala hat ein außergewöhnlich langes Verdauungsorgan entwickelt, mit dem er das Gift aufspalten kann. Die Koalas fressen jeden Tag ein halbes Kilo dieser Blätter.

      Auf der Hauptinsel Australiens lebt der Tasmanische Teufel, eine Tierart aus der der Familie der Raubbeutler. Er hält sich vor allem in der Tarkine-Wildnis auf, dem weltweit zweitgrößten Küstenregenwald mit gemäßigtem Klima.

      Einer der beeindruckendsten Nationalparks Nordamerikas, der "Denali National Park", umfasst zweieinhalb Millionen Hektar. Dort lebt neben der häufigsten Eulen-Art des Kontinents, dem Virginia-Uhu, die größte Hirschart der Welt. Der Elch hat sich an die Umgebung perfekt angepasst. Während er im Frühling in Seen und Sumpfgebieten nach Wasserpflanzen sucht, ernährt er sich im Winter von Moos und Flechten.

      Wenn in Nordamerika der Herbst Einzug hält, brechen Millionen von Schmetterlingen zur Reise ihres Lebens auf. Die Monarchfalter verlassen ihre sommerlichen Brut- und Futterstätten, um an einen Ort zu fliegen, an dem sie überwintern könnten.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 18.02.21
      03:25 - 04:15 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.09.2021