• 13.02.2021
      03:15 Uhr
      Vereinsheim Schwabing Bühnensport mit Constanze Lindner | 3sat
       

      Als Gäste begrüßt die Kabarettistin Constanze Lindner diesmal: Dagmar Schönleber, Gernot Kulis, Granada, Michael Sailer, Eva Eiselt sowie Bürger from the Hell und Björn Puscha.Quirlig und pointenreich führt Constanze Lindner durch den Abend. Ihr Ziel ist es, dass sich das Publikum und die Künstler im Vereinsheim so wohl fühlen wie in ihrem eigenen Wohnzimmer zuhause.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 13.02.21
      03:15 - 04:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Als Gäste begrüßt die Kabarettistin Constanze Lindner diesmal: Dagmar Schönleber, Gernot Kulis, Granada, Michael Sailer, Eva Eiselt sowie Bürger from the Hell und Björn Puscha.Quirlig und pointenreich führt Constanze Lindner durch den Abend. Ihr Ziel ist es, dass sich das Publikum und die Künstler im Vereinsheim so wohl fühlen wie in ihrem eigenen Wohnzimmer zuhause.

       

      Quirlig und pointenreich führt Constanze Lindner durch den Abend. Ihr Ziel ist es, dass sich das Publikum und die Künstler im Vereinsheim so wohl fühlen wie in ihrem eigenen Wohnzimmer zuhause.

      Gernot Kulis: Vor allem bekannt als Ö3-Callboy, der für den österreichischen Radiosender Scherzanrufe bei Prominenten, Ämtern und Zuhörern tätigt. Sein ganz besonderes Talent ist es, Stimmen zu imitieren. Mit Geschichten aus seinem schrägen Leben, die er mit viel Tempo serviert, gibt er im Vereinsheim Schwabing sein Können zum Besten.

      Michi Sailer ist Schriftsteller, Musiker, Moderator, Schauspieler - ein wahrer Tausendsassa. In den 1980er- und 1990er-Jahren spielte er in diversen Bands, meist als Sänger und Gitarrist. Später verlegte er sich zunehmend auf das Schreiben. Er ist Autor der 2005 veröffentlichten Biografie von Deep Purple, sein erster Roman "Die Verrückten stehen in der Sonne" erschien 2010. Er textete und komponierte ein Musical, ist festes Mitglied der Lesebühne "Schwabinger Schaumschläger" und seit 2012 Mitglied der Karl-Valentin-Gesellschaft. Doch würde man Michael Sailer fragen, ob er wirklich ein Tausendsassa sei, würde er wahrscheinlich wie Karl Valentin antworten: "Nein, aber ein 999iger-Sassa".

      Heißer Flamenco, Leidenschaft und schnelle Rhythmen: Das verbindet man mit Granada. Es handelt sich zwar bei der fünfköpfigen Band allerdings nicht um feurige Spanier, sondern um Österreicher mit Schmäh. Das bedeutet aber nicht, dass die fünf Herren aus der Steiermark mit weniger Temperament daherkommen. Seit Jahren füllen sie auf ihren Konzerttourneen die Hallen. Pate für den Bandnamen Granada stand nicht die gleichnamige spanische Stadt, sondern ein Auto: der Ford Granada aus den 1970er-Jahren.

      Dagmar Schönleber ist eine Künstlerin mit zwei Gesichtern. In ihr kämpfen ihr Bewusstsein, eine in sich ruhende, meditierende Teetrinkerin namens Helga, und ihr Unterbewusstsein, eine biertrinkende, rauchende Rockröhre. Gemeinsam mit Camela de Feo und Patrizia Moresco gründete sie 2018 die "Sisters of Comedy" und organsiert unter diesem Namen ein jährliches Event, an dem über 160 Künstlerinnen an verschiedenen Orten zugunsten lokaler Frauenhilfsprojekte auftreten. Natürlich ist sie mit ihren beiden rivalisierenden Persönlichkeiten dabei. Seit nun fast 20 Jahren wird dieser innere Kampf von Dagmar Schönleber auf den Kleinkunstbühnen der Republik ausgetragen. Ein genauer Sieg für eine der beiden Parteien konnte noch nicht errungen werden. Mal sehen,wer im "Vereinsheim Schwabing" die Oberhand behält.

      Eva Eiselt ist gebürtige Rheinländerin, da scheint es fast vorherbestimmt, dass sie den Weg in die Comedy und des Kabaretts fand. Mit Christina Prayon ist sie lange Zeit als duo "Top Sigrid" unterwegs und heimst zahlreiche Auszeichnungen ein, darunter der "Stuttgarter Besen" und der Kleinkunstpreis Baden-Württemberg. Seit 2008 steht Eva Eiselt nun auch solo auf den Kabarettbühnen. Sie spielt Theater und Parodien, gepaart mit einer Prise positiven Wahnsinns. Da kann es auch schon mal passieren, dass sie einfach mal einen Baum spielt. Das "Vereinsheim Schwabing" bietet ihr liebend gern den Boden, um Wurzeln zu schlagen.

      Bürger from the Hell: das ist ein nicht ganz ernst gemeinter Spitznamen für den ausgezeichneten Musiker Norbert Bürger. Er hat seine wahre Berufung, nämlich die kleinste Showband der Welt zu sein, gefunden. So heizt er dem Publikum auf seine schräge Art ordentlich ein. Abgerundet wird der Abend mit einem Lateinkurs der besonderen Art, wenn sich der Vereinsheim-Schankkellner Björn Puscha persönlich um das Bildungsniveau des Publikums bemüht.

      Erstsendung 11.06.2020

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 13.02.21
      03:15 - 04:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.05.2021