• 03.12.2021
      03:10 Uhr
      Die Nordreportage: Arbeiten für Sylts Lebensader Einsatz am Hindenburgdamm | 3sat
       

      Der Hindenburgdamm ist die Lebensader der Insel Sylt. Er ist die wichtigste Verbindung zum Festland, über die Einheimische, Gäste und Güter per Bahn auf die Insel und wieder zurück kommen. Die Instandhaltung ist aufwendig, denn die Gezeiten und die herausfordernde Witterung setzen der Unterkonstruktion des Dammes permanent zu. Daher muss sie ständig kontrolliert und repariert werden. Bei Wind und Wetter sind die Arbeitenden auf dem Hindenburgdamm unterwegs.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 03.12.21
      03:10 - 03:40 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Der Hindenburgdamm ist die Lebensader der Insel Sylt. Er ist die wichtigste Verbindung zum Festland, über die Einheimische, Gäste und Güter per Bahn auf die Insel und wieder zurück kommen. Die Instandhaltung ist aufwendig, denn die Gezeiten und die herausfordernde Witterung setzen der Unterkonstruktion des Dammes permanent zu. Daher muss sie ständig kontrolliert und repariert werden. Bei Wind und Wetter sind die Arbeitenden auf dem Hindenburgdamm unterwegs.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Felix Weichbrodt
      Produktion Thorsten Köpp
      Redaktion Sven Nielsen

      Der Hindenburgdamm ist die Lebensader der Insel Sylt. Er ist die wichtigste Verbindung zum Festland, über die Einheimische, Gäste und Güter per Bahn auf die Insel und wieder zurück kommen.

      Die Instandhaltung ist aufwendig, denn die Gezeiten und die herausfordernde Witterung setzen der Unterkonstruktion des Dammes permanent zu. Daher muss sie ständig kontrolliert und repariert werden. Bei Wind und Wetter sind die Arbeitenden auf dem Hindenburgdamm unterwegs.

      Der Bautrupp um Hannes Hein zum Beispiel muss die sogenannten Lahnungen im Wattenmeer reparieren, denn sie schützen den Damm vor zu starken Wellen. Ohne einen speziellen Schlickbagger wäre diese Arbeit nicht möglich.

      Von Anfang April bis Ende Oktober fährt Volker Hartmund täglich mit seinem Rasenmäher den Damm entlang und mäht das Gras, das auf beiden Böschungen die Erde zusammenhält und damit wichtig als Sturmflutschutz ist. Weil die Fläche so groß ist, hat er pausenlos zu tun. In der Nösse-Schlucht im Sylter Osten, wo der Damm auf die Insel trifft, setzen Kaninchen dem fast 100 Jahre alten Damm zu. Sie müssen vertrieben werden. Viele Arbeitende und eine Herausforderung: den Hindenburgdamm, die Ader der Insel, am Leben zu erhalten.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 03.12.21
      03:10 - 03:40 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.07.2022