• 03.02.2021
      07:00 Uhr
      nano Die Welt von morgen | 3sat
       

      Themen:

      • Corona - Strukturforschung am DESY
      • Wie Schulen im Lockdown improvisieren
      • Lernen mit "augmented reality" im Alter
      • Moor-Wiedervernässung
      • Neues ESA-Modul

      Mittwoch, 03.02.21
      07:00 - 07:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Themen:

      • Corona - Strukturforschung am DESY
      • Wie Schulen im Lockdown improvisieren
      • Lernen mit "augmented reality" im Alter
      • Moor-Wiedervernässung
      • Neues ESA-Modul

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Ingolf Baur
      • Corona - Strukturforschung am DESY (ZDF)

      Andrea Thorn ist Strukturbiologin an der Uni Hamburg. Sie analysiert die Eiweiß-Bestandteile von Corona-Viren mit Hilfe von Röntgenstrahlen. Thorn leitet eine internationale Forschergruppe, deren Ergebnisse als open source ins Netz gestellt werden. So können Entwickler von Medikamenten und Impfstoffen Informationen über die genaue Struktur des Virus erhalten.

      • Wie Schulen im Lockdown improvisieren (ZDF)

      Hamburgs Schulen haben einen Spagat zu meistern. Die Hansestadt überlässt es den Eltern, ob sie ihre Kinder in die Schule schicken. In den Problemstadtteilen ist das heikel. Dort versuchen die Schulen mit allen Mitteln, die Kids nicht zu verlieren. Die Schule ist dort der einzige Ankerpunkt für sozial schwache Familien. Andernorts ist Homeschooling kein Problem, die Ausstattung gut betuchter Elternhäuser prima. Wie groß sind diese Gegensätze?

      • Lernen mit "augmented reality" im Alter (SWR)

      Selbständiges, durch Computertechnik begleitetes Lernen und Trainieren hat ein gewaltiges Potential für geistige und körperliche Fitness im Alter, davon bin ich überzeugt, sagt Isabelle Walz von der Freiburger Uniklinik. Sie leitet die internationale Studie "Holobalance", in der Möglichkeiten der "augmented reality" für das Gleichgewichtstraining ausgelotet werden. Über eine halbtransparente Datenbrille lernen sturzgefährdete Menschen, sich auf unterschiedliche Situationen einzustellen und mit speziellen Übungen ihr Gleichgewicht zu optimieren.

      • Moor-Wiedervernässung (ZDF)

      In Deutschlands kleinstem Nationalpark Jasmund auf Rügen wird gegraben, gesägt und gehämmert: Uta Steinhardt und eine Gruppe Studenten schließen alte Entwässerungsgräben mit Holzkonstruktionen. Ziel ist es, das Wasser am Ablaufen zu hindern. So verdunstet weniger Wasser und bleibt stattdessen im Boden gespeichert. "Moor-Wiedervernässung" nennt sich das.

      • Neues ESA-Modul (ZDF)

      Wenn in den nächsten Jahren die Artemis-Missionen der US-Weltraumbehörde NASA zur Umlaufbahn des Mondes und auch auf den Erdtrabanten starten, dann ist daran maßgeblich Technik Made in Bremen beteiligt: Bei Airbus Defence and Space werden die Europäischen Service-Module (ESM) für Orion, dem US-amerikanischem bemannten Raumfahrzeug, entwickelt und gefertigt. Bislang sind es drei.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.06.2021