• 30.11.2020
      20:15 Uhr
      Kärntens schönste Adelssitze - Glanz und Pracht herrschaftlichen Wohnens 3sat
       

      Prachtvolle Schlösser schmücken die pittoreske Landschaft in Österreichs Bundesland Kärnten. Die Dokumentation ist ein filmischer Streifzug zu den schönsten Adelssitzen des Landes.

      Montag, 30.11.20
      20:15 - 21:05 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      VPS 21:05
      Stereo

      Prachtvolle Schlösser schmücken die pittoreske Landschaft in Österreichs Bundesland Kärnten. Die Dokumentation ist ein filmischer Streifzug zu den schönsten Adelssitzen des Landes.

       

      Prachtvolle Schlösser schmücken die pittoreske Landschaft in Österreichs Bundesland Kärnten. Die Dokumentation ist ein filmischer Streifzug zu den schönsten Adelssitzen des Landes.

      Die meisten Schlösser wurden im 16. und 17. Jahrhundert erbaut und zeugen vom Aufbruch in eine neue Zeit nach dem Niedergang des Mittelalters. Viele Schlösser sind noch im Besitz jener Familien, die sie einst erbauen ließen, andere haben ihre Besitzer gewechselt.

      Mit dem Niedergang der mittelalterlichen Gesellschaftsordnung und dem Aufbruch in ein neues, aufgeklärtes Zeitalter verloren auch die mächtigen Burgen ihre Bedeutung als Zufluchtsorte für die Bevölkerung in Zeiten äußerer Bedrohung. An ihre Stelle traten prunkvoll ausgestattete Landsitze der verschiedenen Adelsfamilien, die in erster Linie Wohnzwecken dienten und gleichzeitig den Status seines jeweiligen Erbauers oder seiner Familie weithin sichtbar machen sollten.

      So entstand um die neu erbaute Landeshauptstadt Klagenfurt ein regelrechter Kranz an Schlössern - als eindrucksvolle Symbole ständischer Unabhängigkeit und Ausdruck eines neuen Selbstbewusstseins. Besonders malerisch liegt das einstige Lustschloss Maria-Loretto, errichtet von Graf Andrä von Rosenberg auf einer Halbinsel in der Ostbucht von Klagenfurt. Von hier aus sieht man auch das Schloss Freyenthurn, asd hoch auf einem Felsen über dem See thront.

      Die Schlösser Hallegg, Tentschach, Welzenegg und Ebental sind nur einige weitere Herrschaftshäuser aus dem Schlösserkranz, der Klagenfurt umschließt und die im Film porträtiert werden.

      Bekannt aus der Fernsehserie "Ein Schloß am Wörthersee" ist das Schloss Velden, im späten 16. Jahrhundert von Bartholomäus Khevenhüller, dem damaligen Klagenfurter Burggrafen und Mitglied der Kärntner Landstände, erbaut. Seit dem 19. Jahrhundert als Hotel geführt, war und ist Schloss Velden ein Anziehungspunkt für Gäste aus aller Welt.

      In der der ehemaligen Herzogsstadt St. Veit erhebt sich am Waldrand das Schloss Frauenstein, wohl einer der schönsten Adelssitze des Landes. Das im spätgotischen Stil errichtete Schloss wechselte oft seine Besitzer, die auch immer bauliche Veränderungen vornahmen. Im Schloss Rosegg wiederum gibt es jedes Jahr Ausstellungen, Schlossherr Stefan Liechtenstein hat den Park nach alten Bildern neu anlegen lassen, und der Tierpark, einst zum Vergnügen der früheren Besitzer eingerichtet, lockt jedes Jahr Tausende Gäste nach Rosegg.

      Die Dokumentation führt zu den beeindruckendsten und schönsten Schlossbauten des Landes. Wenn sich die Schlosstore öffnen, tauchen die Zuschauer ein in die Geschichte dieser steinernen Zeugen vergangener Zeiten. Die heutigen Besitzerinnen und Besitzer führen durch die Prunkräume ihrer Schlösser und die sie umgebenden Parkanlagen. Sie erzählen von früheren Besitzern, von spukenden Ahnen und davon, welch große Aufgabe und manchmal wohl auch Bürde es ist, diese Kulturdenkmäler für künftige Generationen zu erhalten.

      Film von Gernot Stadler

      Wird geladen...
      Montag, 30.11.20
      20:15 - 21:05 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      VPS 21:05
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.04.2021