• 26.10.2020
      22:30 Uhr
      Ab 18! - Seda baut Autos 3satDokumentarfilmzeit | 3sat
       

      Die quirlige Seda sortiert in Schichtarbeit Autoteile für die Roboter bei Audi. Eine Arbeit, die ihr viel gibt: Distanz zu ihrem türkischen Zuhause und die Aussicht auf ein eigenes Auto. Seda ist ungelernte Leiharbeiterin wie die meisten in ihrer Familie. Als erste und einzige jedoch besitzt sie nun die Möglichkeit auf eine Festanstellung in Ingolstadt. Mit Witz, Geschick und strategischem Gespür macht sie dafür sogar den Gabelstaplerführerschein.

      Montag, 26.10.20
      22:30 - 23:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Die quirlige Seda sortiert in Schichtarbeit Autoteile für die Roboter bei Audi. Eine Arbeit, die ihr viel gibt: Distanz zu ihrem türkischen Zuhause und die Aussicht auf ein eigenes Auto. Seda ist ungelernte Leiharbeiterin wie die meisten in ihrer Familie. Als erste und einzige jedoch besitzt sie nun die Möglichkeit auf eine Festanstellung in Ingolstadt. Mit Witz, Geschick und strategischem Gespür macht sie dafür sogar den Gabelstaplerführerschein.

       

      Mit der TV-Premiere des Dokumentarfilms "Seda baut Autos" startet die neue Staffel der 3sat-Reihe "Ab 18!", in der Filmemacher mit außergewöhnlichen filmischen Handschriften Geschichten vom Erwachsenwerden erzählen. Am Montag, 26. Oktober, und Montag, 2. November, zeigt 3sat sechs Filme der Dokumentarfilmreihe im Abendprogramm.

      Sedas Leben ist nach dem Dreischichten-System ausgerichtet: eine Woche Früh-, eine Woche Spät-, eine Woche Nachtschicht, wobei ihr die Nachtschicht die liebste ist, da sie am frühen Morgen ungern aufsteht.

      Als Leiharbeiterin ist sie das letzte Glied der Autozuliefererkette, die auch schon vor Corona immer wieder auf Kurzarbeit setzen musste. Und eigentlich ein Auslaufmodell, macht doch die zunehmende Automatisierung einen Bestandsschutz ungelernter Arbeitskräfte immer unwahrscheinlicher.

      Aber Seda ist lernfähig und hat Ansprüche an das Leben: Eine eigene Wohnung hat sie schon, jetzt fehlt nur noch ein Wagen der Oberklasse zu ihrem Glück.

      Mit seinem Langfilm "Automotive" debütierte Jonas Heldt 2020 auf der Berlinale in der Sektion "Perspektive Deutsches Kino". Seda ist auch in diesem Film eine Hauptprotagonistin, auch wenn ihr eine toughe Headhunterin gleichen Alters gegenübergestellt ist und die Veränderungen in den Arbeitsprozessen der Autoindustrie einen größeren Stellenwert einnehmen.

      Jonas Heldt wollte in der Grundschule eigentlich Tierfilmer werden und ist in einem kleinen Dorf in Bayern aufgewachsen. Von dort ist er nach Berlin gezogen und hat angefangen, erste Dokumentarfilme zu drehen und als Radioreporter zu arbeiten. Sein Filmstudium in Berlin und München hat er als Nachtportier finanziert. Sein Großvater war Stahlarbeiter in einer Gießerei und konnte von seinem Lohn sieben Kinder ernähren und sich irgendwann einen Audi A3 leisten.

      Dokumentarfilm von Jonas Heldt

      Erstausstrahlung

      Wird geladen...
      Montag, 26.10.20
      22:30 - 23:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.01.2021