• 10.10.2017
      01:45 Uhr
      Panorama Nachbar Ungarn | 3sat
       

      Eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit: "Panorama" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, einst im Fernsehen behandelt worden sind. Diesmal geht es um den "Nachbarn Ungarn". Genauer gesagt: um die Nachwirkungen des Ungarischen Volksaufstandes im Herbst 1956. Die Bilder, die die "Wochenschau" damals von den dramatischen Kämpfen und dem darauf folgenden Flüchtlingsstrom machten, gingen um die Welt. Fünf Jahre nach der Niederschlagung des Aufstandes besuchte Heinz Fischer-Karwin das Grenzgebiet.

      Nacht von Montag auf Dienstag, 10.10.17
      01:45 - 02:13 Uhr (28 Min.)
      28 Min.

      Eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit: "Panorama" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, einst im Fernsehen behandelt worden sind. Diesmal geht es um den "Nachbarn Ungarn". Genauer gesagt: um die Nachwirkungen des Ungarischen Volksaufstandes im Herbst 1956. Die Bilder, die die "Wochenschau" damals von den dramatischen Kämpfen und dem darauf folgenden Flüchtlingsstrom machten, gingen um die Welt. Fünf Jahre nach der Niederschlagung des Aufstandes besuchte Heinz Fischer-Karwin das Grenzgebiet.

       

      Eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit: "Panorama" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, einst im Fernsehen behandelt worden sind. Diesmal geht es um den "Nachbarn Ungarn". Genauer gesagt: um die Nachwirkungen des Ungarischen Volksaufstandes im Herbst 1956. Die Bilder, die die "Wochenschau" damals von den dramatischen Kämpfen und dem darauf folgenden Flüchtlingsstrom machten, gingen um die Welt.

      Fünf Jahre nach der Niederschlagung des Aufstandes besuchte Heinz Fischer-Karwin das Grenzgebiet. Am Eisernen Vorhang fand er verlassene Dörfer und Grenzbewohner, die den Kontakt zu ihren Nachbarn und Verwandten in Ungarn völlig verloren hatten.

      Die streng bewachte Grenze wurde aber auch zur Fremdenverkehrsattraktion. Sogar japanische und amerikanische Urlauber kamen extra ins Burgenland, um den Eisernen Vorhang aus nächster Nähe zu sehen, wie ein "Österreich-Bild" aus dem Jahr 1977 zeigt.

      Und Heinz Epler begleitete für den "Inlandsreport" österreichische Einkaufstouristen, die auch schon vor der Wende 1989 die Vorteile des ungarischen Gulasch-Kommunismus für sich nutzen wollten. Bei Ausflügen nach Sopron leisteten sich die Schnäppchen-Jäger vieles, was zu Hause viel teurer war.

      Sendung von Kurt Schmutzer; Erstsendung 06.11.2016

      Reportage

      Erstsendung 06.11.2016

      Wird geladen...
      Nacht von Montag auf Dienstag, 10.10.17
      01:45 - 02:13 Uhr (28 Min.)
      28 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.06.2021