• 05.06.2020
      12:00 Uhr
      Gefühlswelten Keine Angst vor der Angst | 3sat
       

      Wie nehmen wir Gefühle wahr? Welche Rolle spielen Gefühle, und wie erforscht man sie? Die Reihe taucht ein in das Innerste des Menschen, mit viel Gefühl, doch professionell distanziert. Teil eins analysiert eine der vielfältigsten und undurchschaubarsten Emotionen, mit denen es der Mensch täglich auf unterschiedlichste Art und Weise zu tun hat: Angst. Dabei wird eins deutlich - vor der Angst sollte man keine Angst haben.

      Freitag, 05.06.20
      12:00 - 12:15 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo HD-TV

      Wie nehmen wir Gefühle wahr? Welche Rolle spielen Gefühle, und wie erforscht man sie? Die Reihe taucht ein in das Innerste des Menschen, mit viel Gefühl, doch professionell distanziert. Teil eins analysiert eine der vielfältigsten und undurchschaubarsten Emotionen, mit denen es der Mensch täglich auf unterschiedlichste Art und Weise zu tun hat: Angst. Dabei wird eins deutlich - vor der Angst sollte man keine Angst haben.

       

      Uns stockt der Atem, das Herz hämmert in unerbittlich hoher Frequenz, wir können uns nicht bewegen oder laufen - gellende Schreie ausstoßend - davon. Angst versetzt uns in Fluchtbereitschaft, liefert das Adrenalin für das Leben und stört uns gleichzeitig dabei, eben jenes zu jeder Zeit voll und ganz genießen zu können. Unsere Welt ist besessen von Ängsten: Rund 650 wissenschaftlich anerkannte Phobien sind aus der Psychologie bekannt. Angst bestimmt unsere Gedanken und unser Verhalten in einem Ausmaß wie kaum eine andere Emotion. Kein Wunder also, dass gerade die Angst so einen schlechten Ruf in der Welt der Gefühle hat. Deswegen lautet eine alte Volksweisheit auch: "Angst ist ein schlechter Ratgeber".

      Doch das stimmt nur bedingt, denn Angst ist auch einer unserer stärksten und wichtigsten Verbündeten im existentiellen Überlebenskampf. Außerdem ist Angst auch eine der populärsten Warenformen im Konzert der Emotionen. Zum Beispiel beim wohligen Gruseln beim Betrachten eines Horrorfilms. In exponierten Situationen des realen Lebens oder auch im fiktionalen Modus suchen Menschen einen "Thrill", in dem die kleinere Angst und die größere Lust eine faszinierende Symbiose eingehen.

      Erstsendung 04.07.2014

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 05.06.20
      12:00 - 12:15 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.12.2020