• 17.11.2019
      10:05 Uhr
      Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 1 c-Moll, op. 68 Das Orchestra della Svizzera Italiana spielt Brahms | 3sat
       

      Unter der Leitung des deutschen Dirigenten Markus Poschner spielt das Orchestra della Svizzera italiana die Sinfonie Nr. 1 c-Moll von Brahms in der neuen Konzerthalle in Lugano (LAC). Johannes Brahms wurde schon zu Lebzeiten gelegentlich als "legitimer Nachfolger Beethovens" bezeichnet. Hans von Bülow bemerkte, die erste Sinfonie von Brahms sei "die Zehnte" von Beethoven.

      Es brauchte 14 Jahre, bis Johannes Brahms die erste Sinfonie in C-Moll zur Uraufführung brachte. Zu mächtig schien ihm der Übervater Beethoven. In Sassnitz auf Rügen schließlich vollendete Brahms sein Werk.

      Sonntag, 17.11.19
      10:05 - 10:50 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Unter der Leitung des deutschen Dirigenten Markus Poschner spielt das Orchestra della Svizzera italiana die Sinfonie Nr. 1 c-Moll von Brahms in der neuen Konzerthalle in Lugano (LAC). Johannes Brahms wurde schon zu Lebzeiten gelegentlich als "legitimer Nachfolger Beethovens" bezeichnet. Hans von Bülow bemerkte, die erste Sinfonie von Brahms sei "die Zehnte" von Beethoven.

      Es brauchte 14 Jahre, bis Johannes Brahms die erste Sinfonie in C-Moll zur Uraufführung brachte. Zu mächtig schien ihm der Übervater Beethoven. In Sassnitz auf Rügen schließlich vollendete Brahms sein Werk.

       

      Das Orchestra della Svizzera Italiana spielt Brahms; Erstausstrahlung

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.11.2020