• 18.10.2019
      22:25 Uhr
      Mary Shelley's Frankenstein Spielfilm USA / Japan 1994 (Frankenstein) | 3sat
       

      Der begabte Victor Frankenstein wächst Ende des 18. Jahrhunderts behütet in Genf auf und entwickelt schon früh eine Begeisterung für die Naturwissenschaften. Als die Mutter unerwartet stirbt, wird der Sohn aus seinem Idyll gerissen. Geschockt von dem Schicksalsschlag schwört Frankenstein, mit Hilfe der Wissenschaft den Tod zu bannen. Im fernen Ingolstadt widmet er sich voller Eifer medizinischen Studien, die ihm letztlich ermöglichen, aus Leichenteilen einen lebendigen Menschen zu erschaffen. Doch die ungeheuerliche Tat hat Konsequenzen.

      Freitag, 18.10.19
      22:25 - 00:20 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      Stereo HD-TV

      Der begabte Victor Frankenstein wächst Ende des 18. Jahrhunderts behütet in Genf auf und entwickelt schon früh eine Begeisterung für die Naturwissenschaften. Als die Mutter unerwartet stirbt, wird der Sohn aus seinem Idyll gerissen. Geschockt von dem Schicksalsschlag schwört Frankenstein, mit Hilfe der Wissenschaft den Tod zu bannen. Im fernen Ingolstadt widmet er sich voller Eifer medizinischen Studien, die ihm letztlich ermöglichen, aus Leichenteilen einen lebendigen Menschen zu erschaffen. Doch die ungeheuerliche Tat hat Konsequenzen.

       

      Stab und Besetzung

      Victor Frankenstein Kenneth Branagh
      Frankensteins Geschöpf Robert De Niro
      Henry Clerval Tom Hulce
      Elizabeth Helena Bonham Carter
      Robert Walton Aidan Quinn
      Baron Frankenstein Ian Holm
      Professor Waldman John Cleese
      Professor Krempe Robert Hardy
      Regie Kenneth Branagh
      Drehbuch Steph Lady
      Frank Darabont
      Kamera Roger Pratt
      Musik Patrick Doyle

      Große Narben ziehen sich über die Haut der Kreatur, sie gleicht einem Ungeheuer. Als sie aus Frankensteins Labor in die Menschenmengen der Stadt hineinläuft, verbreitet sie Angst und Schrecken. Im Wald findet die Kreatur Unterschlupf bei einer in ärmlichen Verhältnissen lebenden Familie und lernt dort sprechen, lesen und schreiben.

      Inzwischen ist Elizabeth, Frankensteins Verlobte, von ihrem Schweizerischen Schloss nach Ingolstadt gereist, um den von seinen Forschungen Besessenen Victor zurück nach Hause zu bringen. Frankenstein willigt ein. Doch als die beiden auf dem heimatlichen Anwesen ankommen, wartet die Kreatur schon im Wald, um sich bei ihrem Schöpfer für ihre Hässlichkeit und die damit verbundene Einsamkeit zu rächen. Sie will Frankenstein das nehmen, was sie nie bekommen kann: seine geliebte Frau.

      Kenneth Branagh hat Mary Shelleys populären Roman 1995 opulent und effektvoll zeitgemäß verfilmt. Eine Reihe von Stars sorgen dafür, dass die eigenwilligen Figuren in Erinnerung bleiben. Branagh selbst übernahm die Rolle des genialischen Doktors, Robert De Niro spielt die Kreatur unnachahmlich als ebenso sensibles wie dämonisches Wesen, und Helena Bonham Carter glänzt als Elizabeth, eine Frau voller Emotion bis zum dramatischen Ende.

      "Es ist eine Story, die Mary Shelley verfolgt hat, nachdem sie sie zuerst geträumt hatte, und sie treibt noch immer die Fantasie an. Es ist eine großartige, tolle Horrorgeschichte, doch sie umfasst auch eine wunderbar bewegende Darstellung menschlicher Beziehungen und eine epische, starke Liebesgeschichte", sagt Kenneth Branagh, Regisseur und Hauptdarsteller von "Mary Shelley's Frankenstein" ebenso wie von berühmten Filmen wie "Heinrich V.", "Viel Lärm um nichts" und "Peter's Friends - Freunde sind die besten Feinde".

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 18.10.19
      22:25 - 00:20 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.12.2019