• 22.08.2019
      18:30 Uhr
      nano Moderation: Yve Fehring | 3sat
       

      Themen:

      • Kiffer haben häufiger Psychosen - Neue britische Studie liefert eindeutige Belege
      • aktuell: Waldbrände in Brasilien - Umweltorganisationen sehen die verstärkte Abholzung des Regenwaldes als Grund
      • Die Weltvermesser – ATTO: Im Amazonian Tall Tower Observatory, kurz Atto, wird die Biosphäre Regenwald erforscht
      • Mikroplastik in arktischem Schnee - Dies weist auch darauf hin, dass es über die Luft eingeatmet werden könnte
      • Neue Idee gegen Mikroplastik - Eine Forscherin hat den Partikeln den Kampf angesagt, mit einer verblüffenden Methode
      • Luxusgut Lebensraum - Der fortschreitende Flächenverbrauch ist ein ...

      Donnerstag, 22.08.19
      18:30 - 19:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Themen:

      • Kiffer haben häufiger Psychosen - Neue britische Studie liefert eindeutige Belege
      • aktuell: Waldbrände in Brasilien - Umweltorganisationen sehen die verstärkte Abholzung des Regenwaldes als Grund
      • Die Weltvermesser – ATTO: Im Amazonian Tall Tower Observatory, kurz Atto, wird die Biosphäre Regenwald erforscht
      • Mikroplastik in arktischem Schnee - Dies weist auch darauf hin, dass es über die Luft eingeatmet werden könnte
      • Neue Idee gegen Mikroplastik - Eine Forscherin hat den Partikeln den Kampf angesagt, mit einer verblüffenden Methode
      • Luxusgut Lebensraum - Der fortschreitende Flächenverbrauch ist ein ...

       
      • Kiffer haben häufiger Psychosen

      Schon lange gibt es Hinweise darauf, dass Cannabis vermutlich Psychosen auslöst. Jetzt liefert eine britische Studie neue, eindeutige Belege dafür. Wer täglich kifft, hat ein dreimal so hohes Risiko für Psychosen wie Menschen, die kein Cannabis konsumieren. Mehrere deutsche Suchtforscher nehmen die aktuelle Studie zum Anlass, vor einer Legalisierung von Cannabis in Deutschland zu warnen.

      • aktuell: Waldbrände in Brasilien

      So viele Waldbrände wie dieses Jahr gab es in Brasilien seit 2013 nicht mehr. Umweltorganisationen sehen die verstärkte Abholzung des Regenwaldes als Grund.

      • Die Weltvermesser – ATTO

      Das Amazonas-Becken in Südamerika ist Heimat des größten Tropenwaldes der Erde mit der höchsten Biodiversität. Und auch Heimat für eine außerordentliche Forschungseinrichtung: den Amazonian Tall Tower Observatory, kurz Atto. Er ist mit 325 Metern der höchste Klimamessturm der Welt. Deutsche und brasilianische Wissenschaftler erforschen dort die Biosphäre Regenwald und wie diese auf die globale Erwärmung reagiert.

      • Mikroplastik in arktischem Schnee

      Das Alfred-Wegener-Institut hat Schnee von arktischen Eisschollen untersucht und in allen Proben Mikroplastik gefunden, zum Teil in sehr hohen Konzentrationen. Das zeigt, dass signifikante Mengen über die Luft transportiert werden, bis in die Arktis. Ferner weist es auch darauf hin, dass es über die Luft eingeatmet werden könnte.

      • Neue Idee gegen Mikroplastik

      Ob beim Duschen oder Autofahren – Mikroplastik ist allgegenwärtig in unserem Alltag, die kleinen Teilchen sind fast überall zu finden. Lange Jahre hat sich darüber keiner wirklich Gedanken gemacht. Heute ahnt man: Mikroplastik könnte problematisch sein, wenn wir es etwa über unsere Nahrung aufnehmen. Eine Forscherin hat den Partikeln den Kampf angesagt, mit einer verblüffenden Methode.

      • Luxusgut Lebensraum

      Wälder, Wiesen und Äcker bestimmen unser Landschaftsbild. Doch sie verschwinden immer mehr unter Asphalt und Beton. Für Verkehrsflächen, Industrie und Wohnraum. Der fortschreitende Flächenverbrauch ist ein großes Problem. Ausgleichsflächen, die den Verlust von Natur kompensieren sollen, werden oft gar nicht oder nur unzureichend umgesetzt.

      Die Welt von morgen

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 31.10.2020