• 21.06.2019
      19:20 Uhr
      Kulturzeit extra: Die Route wird neu berechnet Moderation: Cécile Schortmann | 3sat
       

      Wohin geht die Reise? Was bringt die Zukunft? Was gibt Halt und Orientierung? "Kulturzeit extra" sucht nach Antworten und befragt Forscher aus aller Welt. Die letzten Jahre haben massive technologische und politische Umwälzungen für die Gesellschaft und den Einzelnen hervorgebracht. Diesen großen Umbrüchen widmet das Goethe-Institut 2019 sein Symposium in Weimar unter dem Titel "Die Route wird neu berechnet".

      Freitag, 21.06.19
      19:20 - 20:00 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo HD-TV

      Wohin geht die Reise? Was bringt die Zukunft? Was gibt Halt und Orientierung? "Kulturzeit extra" sucht nach Antworten und befragt Forscher aus aller Welt. Die letzten Jahre haben massive technologische und politische Umwälzungen für die Gesellschaft und den Einzelnen hervorgebracht. Diesen großen Umbrüchen widmet das Goethe-Institut 2019 sein Symposium in Weimar unter dem Titel "Die Route wird neu berechnet".

       

      Die letzten Jahre haben massive technologische und politische Umwälzungen für die Gesellschaft und den Einzelnen hervorgebracht. Diesen großen Umbrüchen widmet das Goethe-Institut 2019 sein Symposium in Weimar unter dem Titel "Die Route wird neu berechnet".

      "Kulturzeit extra" ist vor Ort und stellt sich folgenden Fragen: Warum weiß ein Handy mehr über uns als wir selbst? Was tun gegen die drohende Klimakatastrophe? Wie umgehen mit Populismus und zunehmendem Nationalismus?

      Angst scheint eines der beherrschenden Gefühle des neuen Jahrtausends. Weltweit. Angst vor Terror und Krieg, Angst vor dem Fremden. Angst vor dem sozialen Abstieg. Politische Kräfte arbeiten an der Verunsicherung, treiben Menschen zu den Populisten und ihren Heilsversprechen. Die Nation scheint Sicherheit zu bieten gegenüber abstrakten, supranationalen Gemeinschaften, der Brexit ist ein Menetekel. Die neuen Medien haben Anteil an der Verunsicherung, spülen Wasser auf die Mühlen der Populisten und ihren Heilsversprechen. Die Nachkriegsordnung mit ihrer klaren Blockeinteilung ist einer neuen Welt gewichen, in der politische Konflikte immer komplexer erscheinen. Globalisierung und Digitalisierung sorgen bei vielen für ein ohnmächtiges Gefühl.

      "Kulturzeit extra: Die Route wird neu berechnet" berichtet mit Moderatorin Cécile Schortmann von den vielfältigen Bemühungen, in der Orientierungslosigkeit eine neue Ordnung zu finden oder zumindest eine neue Route einzuschlagen. Der Mauerfall, 9/11 und die digitale Revolution haben das Gefüge der Welt umgekrempelt, mit weitreichenden Folgen für das Individuum. Jetzt erleben wir eine Phase der Neuorientierung. In Gesprächen und Berichten geht "Kulturzeit extra" dieser nach.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.10.2019