• 29.10.2013
      14:00 Uhr
      Windschief und wetterfest Wie Martin Horat weltberühmt wurde | 3sat
       

      Er setzt sich in Ameisenhaufen, isst Schnee und behauptet, er könne so die Wetterentwicklung vorhersagen: Martin Horat ist seit 25 Jahren Mitglied der Muotathaler Wetterschmöcker. Jeden Frühling und jeden Herbst gibt er seine Halbjahresprognose ab. 2011 schlug seine große Stunde: Für "Schweiz-Tourismus" prophezeite er in Werbespots einen strengen Winter - und der kam. Seither kennt man den 68-jährigen Schweizer rund um den Erdball. Horat ist jedoch mehr als nur ein Wetterprophet - wie kaum ein anderer versteht er es, zu erzählen.

      Dienstag, 29.10.13
      14:00 - 14:25 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

      Er setzt sich in Ameisenhaufen, isst Schnee und behauptet, er könne so die Wetterentwicklung vorhersagen: Martin Horat ist seit 25 Jahren Mitglied der Muotathaler Wetterschmöcker. Jeden Frühling und jeden Herbst gibt er seine Halbjahresprognose ab. 2011 schlug seine große Stunde: Für "Schweiz-Tourismus" prophezeite er in Werbespots einen strengen Winter - und der kam. Seither kennt man den 68-jährigen Schweizer rund um den Erdball. Horat ist jedoch mehr als nur ein Wetterprophet - wie kaum ein anderer versteht er es, zu erzählen.

       

      Denn er findet, dass die Menschen in der heutigen Zeit zwar stets gut informiert sind, doch seien ihnen die Geschichten abhandengekommen.

      Die Reportage "Windschief und wetterfest" besucht den originellen Schweizer in Rothenthurm.

      Ein Film von Marc Gieriet

      "Reporter", "Mysteriöse Schweiz", "Cuntrasts"

      Wird geladen...
      Dienstag, 29.10.13
      14:00 - 14:25 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 10.05.2021