• 22.05.2011
      22:30 Uhr
      FORUM WIRTSCHAFT Die Energiewende: Jobmotor oder Hemmschuh? | phoenix
       

      Gabor Steingart diskutiert mit:

      • Carsten Körnig, Vizepräsident des Bundesverbandes Erneuerbare Energie
      • Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur
      • Hans-Peter Villis, Vorstandsvorsitzender der EnBW

      Sonntag, 22.05.11
      22:30 - 23:30 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

      Gabor Steingart diskutiert mit:

      • Carsten Körnig, Vizepräsident des Bundesverbandes Erneuerbare Energie
      • Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur
      • Hans-Peter Villis, Vorstandsvorsitzender der EnBW

       

      Nach der Atomkatastrophe in Japan steht das Thema Energiewende ganz oben auf der politischen Tagesordnung in Deutschland. Über die Parteigrenzen hinweg scheint mittlerweile unstrittig, dass Deutschland aus der Atomenergie aussteigen soll. Doch was ist alles für eine Energiewende notwendig?

      Können Solarindustrie, Windparks und Maschinenbau im Bereich der erneuerbaren Energien so viele neue Arbeitsplätze schaffen, dass die Verluste in den traditionellen Sektoren aufgefangen werden?

      Wie viel sind die Unternehmen in Deutschland bereit, in den Umweltschutz zu investieren? Wie viel sind die Bürger bereit, für Umweltschutz zu zahlen? Müssen "umweltgerechte" oder "ökologische" Produkte zwangsläufig teurer sein als konventionelle? Wird sich Deutschland als Öko-Weltmeister an die Spitze eines internationalen Trends setzen können? Handeln die meisten anderen Staaten weiter nach dem Motto "Nach mir die Sintflut"? Welche Produkte haben Zukunft? Kann der Umweltschutz in Deutschland und Europa als wichtiger Standortfaktor gesehen werden, ist er also ein Jobmotor? Oder ist er im Zeitalter der Globalisierung eher ein Hemmschuh?

      Wird geladen...
      Sonntag, 22.05.11
      22:30 - 23:30 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.01.2021