• 06.11.2012
      20:15 Uhr
      Der Sturz Honeckers Ende | rbb Fernsehen
       

      In seiner packenden Dokumentation untersucht Eric Friedler Honeckers letzte Tage in Deutschland und kommt bei der Analyse dieser Ereignisse zu überraschenden Erkenntnissen. Gleichzeitig porträtiert der Film mit einer eindrucksvollen Vielzahl hochkarätiger internationaler und nationaler Zeitzeugen Aufstieg und Fall dieses widersprüchlichen deutschen Politikers. Am 25. August 2012 wäre Erich Honecker 100 Jahre alt geworden. 18 Jahre lang regierte Erich Honecker die DDR. Sein Sturz 1989 läutete den Untergang des Staates ein, der sich 40 Jahre als "das bessere Deutschland" bezeichnete.

      Dienstag, 06.11.12
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo HD-TV

      In seiner packenden Dokumentation untersucht Eric Friedler Honeckers letzte Tage in Deutschland und kommt bei der Analyse dieser Ereignisse zu überraschenden Erkenntnissen. Gleichzeitig porträtiert der Film mit einer eindrucksvollen Vielzahl hochkarätiger internationaler und nationaler Zeitzeugen Aufstieg und Fall dieses widersprüchlichen deutschen Politikers. Am 25. August 2012 wäre Erich Honecker 100 Jahre alt geworden. 18 Jahre lang regierte Erich Honecker die DDR. Sein Sturz 1989 läutete den Untergang des Staates ein, der sich 40 Jahre als "das bessere Deutschland" bezeichnete.

       

      Nazi-Opfer und Alleinherrscher, spießig und machtbewusst: Honecker war ein ideologischer Hardliner, der 1961 den Aufbau der Mauer zwischen Ost- und Westdeutschland koordinierte und dessen Regime als Unrechtsstaat für Mauertote, Schießbefehl, Stasi und Zwangsadoptionen stand.

      Im Umfeld der Wende stürzte der ehemalige Vorzeige-Sozialist in die Obdachlosigkeit, sah sich auf der Flucht im eigenen Land. Krebskrank gelang es ihm, sich der Verantwortung vor einem Gericht durch die Ausreise nach Chile zu entziehen, wo er 1994 starb.

      Nachdem den NDR zahlreiche Zuschaueranfragen zu einem Wiederholungstermin für die Dokumentation "Der Sturz Honeckers Ende" erreicht haben, hat das NDR Fernsehen kurzfristig sein Programm geändert und zeigt den Film von Eric Friedler (Redaktion: Patricia Schlesinger und Eric Friedler) nocheinmal am Donnerstag, 12. April 2012, ab 20.15 Uhr.

      Die beiden ursprünglich vorgesehenen Folgen aus der Reihe "Länder-Menschen-Abenteuer" werden zu einem späteren Termin gesendet.

      "Der Sturz" war beim Fernsehpublikum am Montagabend (2. April) im Ersten auf große Resonanz gestoßen: 4,2 Millionen Zuschauer sahen ab 21.00 Uhr zu, das entspricht einem Marktanteil von 13,5 Prozent. Besonders erfolgreich war die Dokumentation in den neuen Bundesländern (inkl. Berlin). Der Marktanteil betrug hier 16,8 Prozent. In dem Film ist u. a. das erste Fernsehinterview zu sehen, das Margot Honecker, einst Volksbildungsministerin und mächtigste Frau der DDR, seit zwei Jahrzehnten gegeben hat.

      NDR Intendant Lutz Marmor: "Eric Friedler hat erneut bewiesen, dass er einer der besten Dokumentarfilmer in Deutschland ist. Wieder ist Eric Friedler ein überaus packender, fesselnder Film gelungen, der zugleich auch authentischen Geschichtsunterricht bietet. Es hat sich gelohnt, diese herausragende Dokumentation auf einem sehr guten Sendeplatz auszustrahlen danke dafür auch an Programmdirektor Volker Herres."

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.11.2018