• 16.09.2011
      01:10 Uhr
      Summertime Blues Spielfilm Deutschland 2009 | arte
       

      Der 15-Jährige Alex verbringt mit seiner Mutter und ihrem neuen Lebensgefährten die Sommerferien in England. Als ob diese Situation nicht schon kompliziert genug wäre, lernt er noch dazu zwei sehr interessante Mädchen kennen.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 16.09.11
      01:10 - 03:05 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      Stereo HD-TV

      Der 15-Jährige Alex verbringt mit seiner Mutter und ihrem neuen Lebensgefährten die Sommerferien in England. Als ob diese Situation nicht schon kompliziert genug wäre, lernt er noch dazu zwei sehr interessante Mädchen kennen.

       

      Das Chaos ist ausgebrochen im Leben des 15-jährigen Alex: Ganz nebenbei eröffnet ihm seine Mutter Diana, dass sie sich von Alex' Vater Steffen scheiden lassen wird. Und es kommt noch dicker: Mandy, Steffens neue Freundin, ist schwanger - und Diana will mit ihrem neuen Partner Seth den Sommer in Südengland verbringen. Schweren Herzens und mit dem unguten Gefühl, seiner Wurzeln beraubt zu sein, muss Alex mit Diana und Seth von Bremen nach Kent reisen - und verschanzt sich hinter einer Mauer aus Coolness und Sarkasmus.

      Die Bekanntschaft mit der pfiffigen jungen Engländerin Louie reißt Alex ein wenig aus seinem Gefühlstief. Louie ist engagiert, witzig, unabhängig - und sie hat ein großes Herz für Tiere. Sie zeigt Alex die Schönheit in den Wäldern dieses vermeintlich öden Kaffs im Nirgendwo. Und als dann noch Seths Tochter Faye auftaucht, steht Alex' emotionale Welt vollends Kopf. Faye ist smart, stark, vernünftig und verdammt hübsch. Obwohl er sich anfangs dagegen wehrt, kann Alex nicht anders, als sich in Faye zu verlieben. Allerdings muss er erst mal Ordnung in seinem Leben schaffen. Nach der überstürzten Heimkehr nach Bremen stellt sich Alex der Tatsache, dass Schmerz und Verantwortung ebenso zum Erwachsenwerden gehören wie Unbeschwertheit und große Gefühle. Und langsam, aber sicher wird ihm klar, wo sein Platz im Leben ist - und wem sein Herz gehört ...

      Das Drehbuch entstand nach dem Roman von Julia Clarke.

      In ihrem Spielfilmdebüt behandelt die deutsche Regisseurin Marie Reich die Probleme des Jungen Alex, der mitten in der Pubertät, nicht nur zwischen seinen Eltern hin- und hergerissen wird, sondern auch zwischen zwei Ländern und zwei Mädchen. Sensibel und aufmerksam betrachtet Reich die Probleme, die entstehen, wenn sich die Eltern trennen und das Gefühl der Zugehörigkeit verloren geht. "Das Drehbuch beschreibt präzise die Entwurzelung von Alex, der zwischen Familienkrise, Selbstfindung, Coming-of-Age und erster Liebe laviert. Dabei vermeiden die Autoren die Klischees US-amerikanischer Teenie-Komödien, mehr noch: "Summertime Blues" reflektiert authentisch gesellschaftliche Wirklichkeit, in der immer mehr Kinder von Scheidungen und Sorgerechtsstreitigkeiten betroffen sind", schreibt der Film-Dienst. Die Ernsthaftigkeit, die dem Thema zugrunde liegt, wird in Reichs Film immer wieder durch den typisch-englischen Humor aufgelöst und gibt dem Film einen ironischen Unterton.

      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 16.09.11
      01:10 - 03:05 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.12.2018