• 12.11.2015
      20:15 Uhr
      Der letzte Zeuge Die Frau ohne Gewissen | arte
       

      Robert Kolmaars Sekretärin Ulla Grünbein freut sich absolut nicht über den Heiratsantrag von Karl Ansbach. Sie glaubt, dass eine Ehe ihre Gefühle abtöten würde. Als sie ihm dies mitteilen will, bricht Karl tot zusammen. Eine Obduktion ergibt, dass Ansbach keines natürlichen Todes gestorben ist, und plötzlich ist Ulla Grünbein die Hauptverdächtige in einem Mordfall ...

      Donnerstag, 12.11.15
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Robert Kolmaars Sekretärin Ulla Grünbein freut sich absolut nicht über den Heiratsantrag von Karl Ansbach. Sie glaubt, dass eine Ehe ihre Gefühle abtöten würde. Als sie ihm dies mitteilen will, bricht Karl tot zusammen. Eine Obduktion ergibt, dass Ansbach keines natürlichen Todes gestorben ist, und plötzlich ist Ulla Grünbein die Hauptverdächtige in einem Mordfall ...

       

      Großes Drama im Sekretariat der Rechtsmedizin: Ulla Grünbein klagt Robert Kolmaar und Judith Sommer ihr Problem. Ihr Freund Karl Ansbach hat sich genötigt gefühlt, ihr einen Antrag zu machen, obwohl sie eigentlich beide keine Ehe wollen und eine Heirat das Ende der Beziehung bedeuten könnte. Ulla folgt dem Rat ihrer Kollegen und verabredet sich sofort mit Karl, um mit ihm zu reden. Erst bei diesem Treffen erfährt sie geschockt, dass er längst verheiratet ist - und zwar mit der Politikerin Miriam Ansbach. Er beteuert jedoch, die Scheidung gerade eingereicht und sich ganz für Ulla entschieden zu haben.

      Mitten im Gespräch bricht Karl tot zusammen. Robert Kolmaar kommt nicht umhin, auf Grund einiger Symptome einen nicht natürlichen Tod zu vermuten, den die Obduktion bestätigt. So sehr sich alle Beteiligten dagegen wehren: Je länger sie ermitteln, umso verdächtiger wird Ulla Grünbein, die Motiv und Gelegenheit für einen Mord hatte. Es gibt zwar auch andere Verdächtige, allen voran Ansbachs Ehefrau, die gerade um den Einzug in den Senat kämpft. Dabei erhofft sie sich die Unterstützung ihrer ehrgeizigen Assistentin Tonja Pilz und vor allem die von Polizeidirektor Erich Puto.

      Dieser hat ebenfalls weitreichende Pläne: Als Polizeipräsident hätte er mehr Befugnisse und könnte wirkungsvollere Waffen gegen Demonstranten einsetzen... Kommissar Joe Hoffer sieht sich schließlich gezwungen, Ulla Grünbein in Untersuchungshaft zu nehmen. Fassungslos bleibt das gesamte rechtsmedizinische Team zurück. Robert und Judith arbeiten mit Hochdruck daran, Indizien zu finden, die Ulla entlasten könnten.

      Die Krimiserie "Der letzte Zeuge", gestartet 1998, wurde für das Drehbuch von Gregor Edelmann mit dem Deutschen und Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. Hauptdarsteller Ulrich Mühe wurde unter anderem 1989 mit Bernhard Wickis großem Alterswerk "Das Spinnennetz" nach Joseph Roths gleichnamigem Roman international bekannt. Zuletzt glänzte er 2006 im oscarprämierten Film "Das Leben der Anderen" von Florian Henckel von Donnersmarck und gewann für seine Rolle des Stasioffiziers den Deutschen und Europäischen Filmpreis jeweils in der Kategorie "Bester Darsteller". Im Juli 2007 starb Ulrich Mühe im Alter von vierundfünfzig Jahren. "Der letzte Zeuge" lebt nicht allein von der Aufklärung der Fälle, sondern vor allem auch von der Authentizität der Figuren. Für diese Reihe wurde Drehbuch-Autor Gregor Edelmann mit dem Bayerischen und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 12.11.15
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.09.2018