• 29.07.2011
      18:10 Uhr
      MENSCH LEUTE Prozess und Urteil - Alles was Recht ist | SWR Fernsehen RP
       

      Mensch Leute Hoch 3 stellt Mensch vor, die sich in ihrem Berufsleben mit Recht und Gesetz befassen: Bernd Lütz-Binder (Strafverteidiger), Helga Diedenhofen (vorsitzende Richterin der Jugendkammer Koblenz) und Kerstin Sauer (Staatsanwältin).

      Freitag, 29.07.11
      18:10 - 18:40 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Mensch Leute Hoch 3 stellt Mensch vor, die sich in ihrem Berufsleben mit Recht und Gesetz befassen: Bernd Lütz-Binder (Strafverteidiger), Helga Diedenhofen (vorsitzende Richterin der Jugendkammer Koblenz) und Kerstin Sauer (Staatsanwältin).

       

      Der Strafverteidiger Bernd Lütz-Binder vertritt mutmaßliche Mörder: "Ich überlege nicht, ob einer schuldig oder unschuldig ist, für mich ist es wichtig, ob die Beweise reichen." Für die da sein und die verteidigen, die keinen mehr haben - das ist seine Lebensaufgabe. Der Strafverteidiger Bernd Lütz-Binder vertritt mutmaßliche Mörder, Brandstifter und andere Menschen, die einen Anwalt brauchen. Die genaue Zahl weiß er nicht, aber es dürften an die 100 Mörder sein, die er schon verteidigt hat. Und sechs davon mussten lebenslang hinter Gitter. Er ist ein pfälzischer Staranwalt mit Tiefe und Humor. In seinen Plädoyers erzählt er manchmal sehr private Dinge. Beispielsweise bei der Verteidigung eines spielsüchtigen Bankangestellten, dass er selbst früher alkoholabhängig war - und dass er, Lütz-Binder, daher ganz genau wisse, was Sucht bedeute. Der 67-Jährige hat für jede Lebenslage einen Spruch bereit. Zu seinen Mandanten sagt er auch schon mal laut im Gerichtssaal: "Jetzt lass e mol die Hosse runner" - gemeint als deutliche Aufforderung, endlich zu gestehen, um das Strafmaß zu mildern.

      Helga Diedenhofen ist vorsitzende Richterin der Jugendkammer in Koblenz: "Ein Stich ging um Haaresbreite an der Halsschlagader vorbei", liest die Vorsitzende Richterin Helga Diedenhofen im rechtsmedizinischen Gutachten. Ein Streit zwischen zwei jungen Männern, Anfang 20, eigentlich gute Freunde. Aber Patrick hat ein Problem, das ihm schon öfter zum Verhängnis wurde: Er kann mit Provokationen absolut nicht umgehen, rastet aus, vergisst dann alles. Bislang ging es meist glimpflich aus, aber dieses Mal hatte er ein Messer einstecken. Wie im Rausch stach er damit auf seinen Freund ein, tötete ihn beinahe. Das Gericht muss nun klären: War es schwere Körperverletzung, versuchter Totschlag oder gar versuchter Mord? Helga Diedenhofen studiert den Lebenslauf des 20-Jährigen. Seit acht Jahren ist sie Vorsitzende Richterin der Jugendkammer in Koblenz, hat also reichlich Routine. Trotzdem sagt sie: "Es schnürt mir immer wieder das Herz zu, wenn ich sehe, dass manche jungen Menschen im Leben einfach keine Chance hatten. Das rechtfertig natürlich keine Straftat - und ich werde denjenigen trotzdem verurteilen. Aber: Es schnürt mir das Herz zu."

      Die Staatsanwältin Kerstin Sauer aus Frankenthal: Wenn man sie kennen lernt, merkt man oft gar nichts. Kerstin Sauer ist jung, zielstrebig und erfolgreich, mit einem spannenden Beruf. Aber die Staatsanwältin am Landgericht in Frankenthal hat ein Handicap: Sie ist blind. Eine heimtückische Augenkrankheit nahm ihr vor 15 Jahren das Augenlicht. Die Diagnose damals war niederschmetternd. Trotzdem begann sie ein Jurastudium, wollte unbedingt Staatsanwältin werden. Justitia ist doch auch blind. Nach erfolgreichem Abschluss die nächste Odyssee: Kerstin Sauer bewirbt sich lange vergeblich als Staatsanwältin in Rheinland-Pfalz. Zweifel an ihrer Kompetenz tauchen auf, auch wenn das keiner zugibt. Heute arbeitet die Juristin genauso hart wie ihre sehenden Kollegen. Unterstützt wird sie von einer Volllzeitassistentin. Bei Verhandlungen schildert ihr die Assistentin schon mal optische Eindrücke, obwohl Kerstin Sauer diese meist für verzichtbar hält. Äußeres könne man manipulieren, die Stimme nicht. Mit ihrer Urteilskraft und Treffsicherheit verblüfft sie Kollegen immer wieder.

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.02.2020