• 17.11.2022
      22:10 Uhr
      Pascal Bock - einer von hier! Film von Marcus Fitsch | MDR FERNSEHEN
       

      Von Sassnitz bis Suhl, von Halberstadt bis Hoyerswerda: Wann immer Pascal Bock die Bühnen des Ostens betritt, wird er gefeiert, werden seine Texte aus voller Kehle mitgebrüllt, liegen Menschen sich selig in den Armen. Als Sänger der Bitterfelder Band Goitzsche Front ist der 34-Jährige zu einer Art musikalischer Gallionsfigur für Ostdeutschland geworden, denn er singt ganz aufrichtig und ohne jeden Zynismus davon, wie stolz er ist, ein Ostdeutscher zu sein.
      Der Film folgt dem Sänger in seine Heimatstadt - nach Bitterfeld - ins Tonstudio nach Halle und natürlich auf die große Bühne.

      Von Sassnitz bis Suhl, von Halberstadt bis Hoyerswerda: Wann immer Pascal Bock die Bühnen des Ostens betritt, wird er gefeiert, werden seine Texte aus voller Kehle mitgebrüllt, liegen Menschen sich selig in den Armen. Als Sänger der Bitterfelder Band Goitzsche Front ist der 34-Jährige zu einer Art musikalischer Gallionsfigur für Ostdeutschland geworden, denn er singt ganz aufrichtig und ohne jeden Zynismus davon, wie stolz er ist, ein Ostdeutscher zu sein.
      Der Film folgt dem Sänger in seine Heimatstadt - nach Bitterfeld - ins Tonstudio nach Halle und natürlich auf die große Bühne.

       

      Von Sassnitz bis Suhl, von Halberstadt bis Hoyerswerda: Wann immer Pascal Bock die Bühnen des Ostens betritt, wird er gefeiert, werden seine Texte aus voller Kehle mitgebrüllt, liegen Menschen sich selig in den Armen. Als Sänger der Bitterfelder Band Goitzsche Front ist der 34-Jährige zu einer Art musikalischer Gallionsfigur für Ostdeutschland geworden, denn er singt ganz aufrichtig und ohne jeden Zynismus davon, wie stolz er ist, ein Ostdeutscher zu sein.

      Balsam für die Seele eines Publikums, das sich endlich wiederfindet, repräsentiert fühlt und für die es sonst nur wenig solcher Helden in der deutschen Musiklandschaft gibt. Bocki - so sein liebevoller Spitzname - ist einer von ihnen und er singt ihnen aus den Herzen - laut, zutätowiert, immer ein bisschen unbequem und mit Mut zur großen Rockerpose. Im Porträt spricht Pascal Bock auch darüber. Und er erzählt, warum Heimat für ihn bis heute kein Schimpfwort ist.

      Der Film folgt dem Sänger in seine Heimatstadt - nach Bitterfeld - ins Tonstudio nach Halle und natürlich auf die große Bühne, wo jedes Jahr anlässlich eines bandeigenen Festivals auf der Halbinsel Pouch tausende Fans in die sachsen-anhaltische Provinz pilgern, um ihren Helden zu sehen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.01.2023