• 03.09.2022
      18:00 Uhr
      Nordtour Moderation: Tina Hermes | NDR Fernsehen
       

      Themen:

      • Ein Garten über der Elbe - die Geschichte einer besonderen Gärtnerin
      • Malkurs "Farbe ist Trumpf" in Elsdorf-Westermühlen
      • Das große "Nordtour"-Fahrrad-Erlebnis: der Weser-Harz-Heide-Radweg
      • 10 Jahre Darwineum im Zoo Rostock
      • Reparaturfliesenspezialist Schittek: Familienbetrieb mit Fliesentick
      • Museumsdorf Cloppenburg feiert 100-jähriges Jubiläum mit neuem Direktor
      • Familienwanderung "Fossilien - Kreide - Kliff" im Nationalpark-Zentrum Königsstuhl
      • Norden Festival in Schleswig bietet Kultur für die ganze Familie

      Samstag, 03.09.22
      18:00 - 18:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen:

      • Ein Garten über der Elbe - die Geschichte einer besonderen Gärtnerin
      • Malkurs "Farbe ist Trumpf" in Elsdorf-Westermühlen
      • Das große "Nordtour"-Fahrrad-Erlebnis: der Weser-Harz-Heide-Radweg
      • 10 Jahre Darwineum im Zoo Rostock
      • Reparaturfliesenspezialist Schittek: Familienbetrieb mit Fliesentick
      • Museumsdorf Cloppenburg feiert 100-jähriges Jubiläum mit neuem Direktor
      • Familienwanderung "Fossilien - Kreide - Kliff" im Nationalpark-Zentrum Königsstuhl
      • Norden Festival in Schleswig bietet Kultur für die ganze Familie

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Leitung Joachim Grimm
      Redaktion Kerstin Patzschke-Schulz
      Moderation Tina Hermes
      Produktion Uwe Rokahr
      • Ein Garten über der Elbe - die Geschichte einer besonderen Gärtnerin

      Kräuter, Blumen, Sträucher - sie haben es der Hamburger Autorin Marion Lagoda angetan. Gärten sind ihre Leidenschaft, ihre Geschichte und ihre Zukunft. In ihrem ersten Roman "Ein Garten über der Elbe" erzählt sie die Geschichte des Römischen Gartens in Hamburg-Blankenese. Und darin die wahre Geschichte von Else Hoffa, die diesen Garten für die Familie Warburg zu Beginn des 19. Jahrhunderts anlegte und über 25 Jahre als Obergärtnerin betreute. Die "Nordtour" trifft Marion Lagoda im Römischen Garten in Blankenese.

      • Malkurs "Farbe ist Trumpf" in Elsdorf-Westermühlen

      Seit zwei Jahren bringt Anke Junge mit Acryl, Öl und allen erdenklichen Materialien Motive auf die Leinwand, in allen Größen und Farben. Ihre Bilder wirken fast dreidimensional. Kunst ist meine Passion und Farbe ist Trumpf, sagt sie und so arbeitet sie mit knalligen Tönen, aber auch mit Gold und Holz. Auch Auftragsarbeiten wie Porträts gehören zu ihrem Portfolio. Direkt neben ihrer Werkstatt hat sie ein Café eingerichtet, mit liebevoll aufgearbeiteten Antiquitäten, denn auch Möbel restauriert sie selbst. Im Café Zeitreise können Gäste Familienfeiern, Seminare oder Tagungen abhalten. "Nordtour" ist bei einem ihrer Malkurse dabei, macht einen Rundgang durch das Café und lernt eine spannende Frau kennen.

      • Das große "Nordtour"-Fahrrad-Erlebnis: der Weser-Harz-Heide-Radweg

      Auf dem Weser-Harz-Heide-Radweg geht es mit dem Rad ab Göttingen bis nach Herzberg im Harz. Der Umweg zum Grenzlandmuseum in Eichsfeld lohnt sich besonders: Hier erlebt man deutsch-deutsche Teilungsgeschichte und kann sich schon vor dem Besuch virtuell auf dem Handy die schönsten Ecken des Museums anschauen. Auf den Spuren von Heinz Sielmann geht es weiter über das Gut Herbigshagen mit Damwildgatter und Streuobstwiese. Die letzte Ruhestätte des bekannten Tierfilmers befindet sich in der Franz von Assisi-Kapelle, von der aus man einen wunderbaren Ausblick auf Duderstadt genießen kann. Sagenumwoben ist schließlich die Rhumequelle, die eine der größten Quellen Deutschlands ist. Der Weser-Harz-Heide-Radweg ist gut 450 Kilometer lang, von Hann. Münden bis Lüneburg. Unterwegs gibt es zahlreiche touristische Angebote für Groß und Klein.

      • 10 Jahre Darwineum im Zoo Rostock

      Vor zehn Jahren war Antje Angeli noch Kuratorin im Zoo Rostock, verantwortlich für den Einzug der Tiere ins neu erbaute Darwineum. Mittlerweile ist sie Direktorin und immer wieder erstaunt, wie sich Menschenaffen, Fidschileguane, Baumskinken, Quallen & Co. entwickelt haben. Fünfmal haben die Orang-Utans schon für Nachwuchs gesorgt. Auch ein Gorilla-Mädchen erfreut die Besucher*innen, Pfleger*innen und Direktorin täglich. Unter dem Dach der Tropenhalle gedeihen Ananas, Papaya, Feigen - insgesamt 4.500 Pflanzen von 100 Arten. Wenn sie nicht gerade faul irgendwo abhängen, klettern die Faultiere über den Köpfen der Besucher und das Rufen der Gibbons sorgt für Dschungelfeeling pur. Zum Jubiläum am 8. September sind Sonderfütterungen, Sprechstunden und vieles mehr geplant.

      • Reparaturfliesenspezialist Schittek: Familienbetrieb mit Fliesentick

      Manchmal geht es bloß um ein einziges Exemplar. Eine Fliese von sieben Millionen, gestapelt bis unter die Decke zweier riesiger Lagerhallen von Schitteks Fliesenfachhandel in Hamburg-Sinstorf. Hier lebt die Hoffnung für angeschlagene Badezimmer und Keramik mit Knacks. Muss alles neu, sagt der übliche Handwerksbetrieb. Obwohl nur ein paar Kacheln kaputt sind? In zweiter Generation rettet Schitteks Familienfachhandel ganze Räume mit seinen Reparaturfliesen, zu einem Bruchteil der Kosten. Ausbessern statt rundum erneuern: Das schont Ressourcen und spart bares Geld. Manchmal ist Schitteks Fliesenfachhandel auch allerletzte Rettung für diejenigen, die sich nicht trennen mögen vom lieb gewonnenen Bad der 1970er-Jahre in rot-orange. Gut ein Dutzend Mitarbeiter*innen recherchieren Fliesensuchanfragen in der hauseigenen Kachelkartei. Für alle,

      die sich überzeugen möchten, haben Schitteks Trends und Stile bei Kachel und Fliese im Spiegel der Zeit in einer Art Fliesenmuseum in exemplarischen Badezimmern nachgebaut.

      • Museumsdorf Cloppenburg feiert 100-jähriges Jubiläum mit neuem Direktor

      Seit dem 1. April ist Dr. Torsten Müller der neue Leiter des Museumsdorfs Cloppenburg: 40 Jahre jung und hochmotiviert. Er nimmt kein Blatt vor den Mund, im Gegenteil. "Nordtour" begleitet ihn auf einem Rundgang durchs Museum und wirft einen Blick auf das pädagogische Angebot mit vielen Aktionen im Museumsdorf: Wie hat ein Schmied in früheren Zeiten gearbeitet - und wie schlagfertig ist Dr. Müller? Wie schmeckt Eintopf, der über dem offenen Feuer gekocht wurde? Das Museumsdorf ist mit 25 Hektar eines der größten und mit 100 Jahren Geschichte eines der ältesten. Einige Gebäude müssen mittlerweile saniert werden, die museumseigenen Handwerker bauen zeitgleich eine neue Remise.

      • Familienwanderung "Fossilien - Kreide - Kliff" im Nationalpark-Zentrum Königsstuhl

      Der Nationalpark Jasmund punktet mit naturbelassenen Buchenbeständen und Kreidefelsen über dem glitzernden Meer. Jeder kann dort spazieren gehen, aber auch geführte Wanderungen haben ihren Reiz für die ganze Familie. Wenn es zum Beispiel um "Fossilien – Kreide – Kliff" geht, kann man vom Ranger eine Menge über den Einfluss der letzten Eiszeit auf die Entstehung der Kreide lernen und erfahren, wie Hühnergötter, Donnerkeile und andere Fossilien überhaupt entstanden sind.

      • Norden Festival in Schleswig bietet Kultur für die ganze Familie

      An diesem und am kommenden Wochenende, von jeweils Donnerstag bis Sonntag, verwandeln sich die Königswiesen in Schleswig in eine ganz besondere Festivallandschaft. 50 Konzerte, 60 Filmvorführungen, 45 Straßentheater, Lesungen, Ausstellungen, Kunstmarkt und vieles mehr bietet das Norden Festival großen und kleinen Besucher*innen. Noch bis zum 11. September kommen in Schleswig Künstler*innen und Aktive aus zehn nordeuropäischen Ländern zusammen. Hier kann man direkt am Schleiufer auf ein Paddleboard oder in ein Kajak springen, bei zahlreichen Workshops musizieren oder kleine Kunstwerke erschaffen sowie beim Sonnenuntergang am Abend den Klängen der Hamburger Band "Die Sterne" lauschen. Das Norden Festival bietet Kultur und Spaß für die ganze Familie.

      Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 03.09.22
      18:00 - 18:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.11.2022