• 11.04.2021
      13:35 Uhr
      Wunderschön! Mit dem Faltboot auf der Ruhr (1/2) Unterwegs mit Daniel Aßmann | WDR Fernsehen
       

      Entdeckungstour auf der Ruhr: Daniel Aßmann lebt in Hattingen und liebt das hübsche Städtchen mit den Fachwerkhäusern. Aber er möchte seine Heimatregion neu erobern: Ecken entdecken, die er noch nicht kennt, die Perspektive wechseln, Abenteuer erleben. Die Reise startet im Sauerland an der Ruhrquelle. Das Ziel: der Duisburger Hafen, wo die Ruhr in den Rhein fließt. Im Gepäck: ein faltbares Kanu. 238 Kilometer in 13 Tagen entlang und auf der Ruhr. Anhalten da, wo es am schönsten ist. Die Etappen in dieser Folge:

      • Von Winterberg bis Eversberg
      • Von Meschede bis Arnsberg
      • Von Wickede bis Dellwig

      Sonntag, 11.04.21
      13:35 - 15:05 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Entdeckungstour auf der Ruhr: Daniel Aßmann lebt in Hattingen und liebt das hübsche Städtchen mit den Fachwerkhäusern. Aber er möchte seine Heimatregion neu erobern: Ecken entdecken, die er noch nicht kennt, die Perspektive wechseln, Abenteuer erleben. Die Reise startet im Sauerland an der Ruhrquelle. Das Ziel: der Duisburger Hafen, wo die Ruhr in den Rhein fließt. Im Gepäck: ein faltbares Kanu. 238 Kilometer in 13 Tagen entlang und auf der Ruhr. Anhalten da, wo es am schönsten ist. Die Etappen in dieser Folge:

      • Von Winterberg bis Eversberg
      • Von Meschede bis Arnsberg
      • Von Wickede bis Dellwig

       

      Entdeckungstour auf der Ruhr: Daniel Aßmann lebt in Hattingen und liebt das hübsche Städtchen mit den Fachwerkhäusern. Aber er möchte seine Heimatregion neu erobern: Ecken entdecken, die er noch nicht kennt, die Perspektive wechseln, Abenteuer erleben. Die Reise startet im Sauerland an der Ruhrquelle. Das Ziel: der Duisburger Hafen, wo die Ruhr in den Rhein fließt. Im Gepäck: ein faltbares Kanu. 238 Kilometer in 13 Tagen entlang und auf der Ruhr. Anhalten da, wo es am schönsten ist. Daniel Aßmann möchte die Menschen seiner Heimat kennenlernen. Täglich fällt es ihm leichter, einfach Wildfremde anzusprechen: Künstler, Feuerwehrleute, Camper, Liebespaare, Rentner, Gärtner, Biker, Kanuten und einen Küster. Einheimische zeigen ihm die Sehenswürdigkeiten ihrer Heimat und erzählen ihm ganz private Geschichten.

      • Von Winterberg bis Eversberg

      An Tag 1 muss Daniel Aßmann an der Ruhrquelle in Winterberg einsehen: Auf einem Rinnsal kann man nicht paddeln. Er macht sich zu Fuß auf den Weg; das Kanu bleibt zusammengefaltet im Rucksack. In Wiemeringhausen spendiert die Freiwillige Feuerwehr dem Wanderer selbst gekochte Erbsensuppe. An Tag 2 trifft Daniel Aßmann auf Lambert (82), der ihm die Türen zum alten Riesenspeicher von Assinghausen öffnet. Nach 25 Kilometern zu Fuß geht's bei Nuttlar endlich aufs Wasser. Aller Anfang ist schwer: Die Ruhr ist seicht, schmal und voller Felsen.

      • Von Meschede bis Arnsberg

      Tag 3 ist der Tag der Liebe. An der Himmelstreppe in Meschede hört Daniel Aßmann fasziniert zu, als ihm Paare ihre außergewöhnliche Liebesgeschichte erzählen. Die Paddeltour wird abenteuerlicher: Strömung, Strudel und Steine - Kentern inklusive. Der Höhepunkt von Tag 4: Der Garten von Thorsten und Michael in Arnsberg-Bruchhausen war früher ein Parkplatz. Heute leben hier das letzte Einzahn-Gelbohr-Krokodil, viele weitere geschnitzte Holztiere und ein echtes Hermelin inmitten von Obstbäumen, Bienenhotels und Hochbeeten voll bunter Blumen.

      • Von Wickede bis Dellwig

      An Tag 5 versperren Daniel Aßmann ab Nehheim immer wieder Wehre die freie Fahrt auf der Ruhr. Also: Kanu unter den Arm und ab durchs Gebüsch. Im Kanuclub Wickede - fast 100 Kilometer nach dem Start - lernt er endlich "richtiges" Fahren: Auf der Schulter trägt sich das Boot leichter; Knie am Bootsrand sorgen für Stabilität; mit der korrekten Paddelhaltung geht's schneller vorwärts. An Tag 6 bei Dellwig trifft er Dauercamper mit Weinreben am Wohnwagen; er hört eine deutsch-italienische Liebesgeschichte und begegnet sonnenhungrigen Rentnern am Ufer.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.09.2021