• 27.01.2015
      22:30 Uhr
      West ART Moderation: Matthias Bongard | WDR Fernsehen
       

      Themen u.a.:

      • Legendär: Das Köln Concert von Keith Jarrett
      • Ergreifend: Die Geschichte von Tante Roosje, der Tänzerin von Auschwitz
      • Zupackend: Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär im neuen Tatort - Beide Schauspieler sind Gast im West ART-Studio
      • Bewegend: Die "letzten Gigolos" kommen ins Kino
      • Erhellend: The Future of Light Art im Lichtkunstzentrum Unna

      Dienstag, 27.01.15
      22:30 - 23:10 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo

      Themen u.a.:

      • Legendär: Das Köln Concert von Keith Jarrett
      • Ergreifend: Die Geschichte von Tante Roosje, der Tänzerin von Auschwitz
      • Zupackend: Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär im neuen Tatort - Beide Schauspieler sind Gast im West ART-Studio
      • Bewegend: Die "letzten Gigolos" kommen ins Kino
      • Erhellend: The Future of Light Art im Lichtkunstzentrum Unna

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Matthias Bongard
      • Legendär: Das Köln Concert von Keith Jarrett

      40 Jahre ist es her, dass Keith Jarrett erschöpft und unausgeschlafen in Köln an einem verstimmten Klavier improvisierte. Aus dem Konzert, das am 24. Januar 1975 unter widrigen Umständen in der Oper stattfand, ging die meistverkaufte Jazz-Soloplatte hervor: ein Album mit weißem Cover, das in den 70er-Jahren fast in jeder WG zu finden war. Bis heute wurde "The Köln Concert" auf CD und Vinyl fast vier Millionen Mal verkauft. West ART erinnert an einen legendären Auftritt, der Musikgeschichte schrieb.

      • Ergreifend: Die Geschichte von Tante Roosje, der Tänzerin von Auschwitz

      Sie hat die Hölle überlebt. Er hat ihr ein Denkmal gesetzt. Paul Glaser erzählt die ergreifende Geschichte seiner Tante Roosje. Durch einen Zufall entdeckte der Niederländer bei einem Besuch des KZ Auschwitz unter den Ausstellungsstücken einen Koffer mit seinem Nachnamen. Schlagartig wurden ihm die von seiner Familie verdrängten jüdischen Wurzeln bewusst. Anhand von Tagebüchern und Briefen, Dokumenten und Zeitzeugenberichten folgte er den Spuren seiner Tante, die das Vernichtungslager Auschwitz überlebte. Sein Buch "Die Tänzerin von Auschwitz" handelt von Liebe und Verrat, Erniedrigung und Selbstbehauptung, und es erinnert an die Befreiung von Auschwitz vor 70 Jahren.

      • Zupackend: Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär im neuen Tatort - Beide Schauspieler sind Gast im West ART-Studio

      "Freddy tanzt" heißt der neue Tatort aus Köln, der am 1. Februar im Ersten zu sehen ist. Freddy - das ist natürlich Kommissar Freddy Schenk, gespielt von Dietmar Bär. Im Team mit seinem Kollegen Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) ermittelt er im Fall eines ermordeten jungen Musikers und verguckt sich dabei in eine attraktive Kunstprofessorin. Es geht um enttäuschte Hoffnungen, zerbrochene Träume, mangelnde Zivilcourage und um Musik. Gedreht wurde auch im Großen Sendesaal des WDR Funkhauses mit den Mitgliedern des Funkhausorchesters. Im West ART-Studio erzählen die beiden Schauspieler über Gemeinsamkeiten und Gegensätze, über Kollegialität und den Wert von Männerfreundschaft.

      • Bewegend: Die "letzten Gigolos" kommen ins Kino

      Sie bitten zum Tanz und versüßen älteren Damen den Urlaub an Bord: charmante Herren mit silbernem Haar, guter Erziehung und Sinn für Stil. Angeheuert werden sie von Reedereien, um alleinreisende und zahlungskräftige Kreuzfahrtteilnehmerinnen zu amüsieren. Sie selbst lockt die Aussicht, das triste Seniorendasein zu Hause gegen eine Reise auf den Weltmeeren zu tauschen. In Stephan Bergmanns Dokumentarfilm erzählen die letzten Gigolos freimütig von ihrem Leben, dem Älterwerden, von Liebe, Sex und dem Streben nach Glück. Der Film kommt am 29. Januar in die Kinos.

      • Erhellend: The Future of Light Art im Lichtkunstzentrum Unna

      Das Jahr 2015 ist das Jahr des Lichts. Gleich zu Beginn verleiht das Zentrum für internationale Lichtkunst Unna zusammen mit der RWE Stiftung den International Light Award. Die Werke der drei Finalisten, des Künstlerduos Martin Hesselmeier und Andreas Muxel, des Bildhauers Dirk Vollenbroich und des chilenischen Künstlers Iván Navarro, sind in der Begleitausstellung "The Future of Light" zu sehen. West ART ist bei der Preisverleihung in Berlin dabei und bringt aus der bis zum 28. Juni 2015 geöffneten Ausstellung in Unna erhellende Einblicke mit.

      Wird geladen...
      Dienstag, 27.01.15
      22:30 - 23:10 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.05.2022