• 14.06.2011
      10:15 Uhr
      Kölner Treff Moderation: Bettina Böttinger | 3sat
       

      Gäste

      • Christine Westermann und Götz Alsmann
      • Angela Winkler
      • Anne Will
      • Raimund H. Drommel
      • Jack Nasher
      • Angelika Kindt

      Dienstag, 14.06.11
      10:15 - 11:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

      Gäste

      • Christine Westermann und Götz Alsmann
      • Angela Winkler
      • Anne Will
      • Raimund H. Drommel
      • Jack Nasher
      • Angelika Kindt

       
      • Christine Westermann und Götz Alsmann

      Seit fünfzehn Jahren sind sie im WDR Fernsehen ein eingeschworenes Paar, die Talkshow "Zimmer frei!" ist ihr gemeinsames Zuhause. Dort testen sie sonntags als fiktive Bewohner einer Wohngemeinschaft die WG-Tauglichkeit ihrer prominenten Gäste - beim gemeinsamen Essen, bei Spielen und in Gesprächen. Götz Alsmann sorgt dabei für den nötigen musikalischen Schwung, das intime Kreuzverhör ist Christine Westermanns Domäne. Was den Musiker mit der markanten Haartolle und die Journalistin und Autorin ansonsten eint und trennt: Darüber mehr beim Kölner Treff.

      • Angela Winkler

      Sie ist eine der großen deutschen Charakterdarstellerinnen. Unter anderem an der Berliner Schaubühne und am Berliner Ensemble feierte die Schauspielerin große Erfolge. Ihre Filmrollen hat sie sich stets sorgsam ausgesucht. In Schlöndorffs "Blechtrommel" etwa und "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" hat sie mitgewirkt, in Margarethe von Trottas "Heller Wahn" und Tom Tykwers "3". Für ihre schauspielerischen Leistungen hat sie mehrere Preise erhalten. Und dennoch. Jetzt, mit weit über sechzig Jahren, zieht es die vierfache Mutter zur Musik. Melancholische Balladen und Chansons präsentiert Angela Winkler dieses Jahr bei den Ruhrfestspielen in Recklinghausen, "Ich liebe dich kann ich nicht sagen" lautet der Titel ihres Programms.

      • Anne Will

      Als Polit-Talkerin hat der Fernsehzuschauer die Journalistin vor Augen, immer sonntags führt sie im Ersten durch die Talkshow, die ihren Namen trägt. Seit 2007 ist die gebürtige Kölnerin mit ihr auf Sendung, zuvor hat sie unter anderem die WDR-Medienshow "Parlazzo" und die "Tagesthemen" moderiert. Als erste Frau moderierte sie zudem 1999 die "Sportschau". 50 Jahre existiert die legendäre Sportsendung mittlerweile, und natürlich ist Anne Will bei der großen Geburtstagsshow am 28. Mai im Ersten dabei. Gemeinsam mit Ernst Huberty führt sie durch den Abend. Wann es losgeht? Um 18.00 Uhr natürlich, zur klassischen "Sportschau"-Zeit.

      • Raimund H. Drommel

      Sprache ist verräterisch. Zum Glück. Eben weil das so ist, hat der Sprachprofiler Raimund Drommel schon manch einem Verbrecher das Handwerk gelegt. Der Sachverständige analysiert sprachliche Besonderheiten von Schriftstücken und Sprachnachrichten jeglicher Art, von Erpresserbriefen, Morddrohungen, Tagebüchern, Abschiedsbriefen und anonymen Anrufen. Und nicht selten ergibt sich dadurch eine heiße Spur zum Täter. Seit 25 Jahren jagt Raimund Drommel Gauner und Kriminelle, er gehört international zu den Renommiertesten seiner Zunft. In seinem Buch "Der Code des Bösen" schildert er seine Methoden und seine spannendsten Fälle.

      • Jack Nasher

      Eine beachtliche akademische Karriere hat der Lord mit den orientalische Wurzeln hingelegt, hat Jura studiert und anschließend noch in Philosophie promoviert. Dabei ist der Wirtschaftspsychologe ganz schön herumgekommen, hat unter anderem in Oxford studiert und gelehrt, war zu Forschungszwecken am Europäischen Gerichtshof und beim Europäischen Parlament. Sein Steckenpferd aber ist die Psychologie, insbesondere Sinnestäuschungen beschäftigen ihn sehr. In seinem neuesten Buch "Durchschaut" schildert Jack Nasher, wie man Lügen durchschauen kann.

      • Angelika Kindt

      Was passiert, wen Kinder den Kontakt zu ihren Eltern abbrechen? Angelika Kindt hat es erlebt. Ohne Vorwarnung wurde die Diplom-Politologin vor einigen Jahren von ihrer Tochter verlassen. Warum genau - das weiß sie bis heute nicht. Dafür kennt sie sehr gut die Folgen einer solchen abrupten Trennung. Die Ratlosigkeit und die Trauer, die Schuldgefühle und die Verständnislosigkeit in ihrem Umfeld. Aber sie weiß, dass es nicht nur ihr so ergeht - und will mit ihrem Buch "Wenn Kinder den Kontakt abbrechen" anderen Betroffenen helfen.

      Wird geladen...
      Dienstag, 14.06.11
      10:15 - 11:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.11.2018