• 19.11.2022
      20:15 Uhr
      Honecker und der Pastor Fernsehfilm Deutschland 2022 | 3sat
       

      Uwe Holmer führt mit seiner Familie ein ruhiges Leben als Pastor und Bürgermeister der Gemeinde von Lobetal, einer Bodelschwinghschen Einrichtung für im Leben Gestrandete in der Nähe von Berlin. Mit der Ruhe ist es schlagartig vorbei, als im Januar 1990 der gestürzte Staatsratsvorsitzende Erich Honecker und seine Frau Margot im Pfarrhaus Asyl finden. Niemand sonst will dem Paar, unter dessen Herrschaft auch die Holmers haben leiden müssen, Obdach gewähren. Für zehn lange Wochen beherbergen die strenggläubigen Holmers die illustren Obdachlosen, wofür so gut wie niemand Verständnis hat.

      Samstag, 19.11.22
      20:15 - 21:50 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

      Uwe Holmer führt mit seiner Familie ein ruhiges Leben als Pastor und Bürgermeister der Gemeinde von Lobetal, einer Bodelschwinghschen Einrichtung für im Leben Gestrandete in der Nähe von Berlin. Mit der Ruhe ist es schlagartig vorbei, als im Januar 1990 der gestürzte Staatsratsvorsitzende Erich Honecker und seine Frau Margot im Pfarrhaus Asyl finden. Niemand sonst will dem Paar, unter dessen Herrschaft auch die Holmers haben leiden müssen, Obdach gewähren. Für zehn lange Wochen beherbergen die strenggläubigen Holmers die illustren Obdachlosen, wofür so gut wie niemand Verständnis hat.

       

      Lobetal in der Nähe von Bernau bei Berlin. Die stille Gemeinde, die gestrandeten Menschen eine Heimat bietet, leitet Uwe Holmer als Pastor und Bürgermeister. Mit der Ruhe ist es Anfang 1990 schlagartig vorbei, als Holmer dem gestürzten Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker und seiner Frau Margot, der langjährigen Ministerin für Volksbildung, Unterkunft im Pfarrhaus gewährt.

      Auch wenn Holmer und seine Familie unter den Drangsalen der gestürzten SED-Regierung gelitten haben, sehen sie es als ihre christliche Pflicht an, den nunmehr Obdachlosen eine Unterkunft zu gewähren. Und auch ihren Schutz zu gewährleisten, denn aufgebrachte Gemeindemitglieder und Pressevertreter aus aller Welt belagern das Haus rund um die Uhr. Auch wenn es wenig gibt, was die Holmers mit den Honeckers verbindet, kommt es in den folgenden zehn Wochen zu einem angeregten Dialog.

      Dennoch ist das Ehepaar erleichtert, als ihren Gästen ein anderes Obdach angeboten wird. Dort allerdings wartet eine zu allem bereite aufgebrachte Menschenmenge auf den ehemaligen Machthaber und seine Frau.

      „Honecker und der Pastor“ zeigt Erich Honecker in der Zeit nach der Wende. Die Regie bei diesem Film über ein mittlerweile fast vergessenes Kapitel der deutschen Wiedervereinigung führte der bekannte Schauspieler Jan Josef Liefers. Der in Dresden Geborene war aktiv an den friedlichen Protesten beteiligt, die 1989/90 zum Fall der Mauer und dem Ende der DDR führten.

      Jan Josef Liefers hatte seinen Durchbruch 1997 mit „Rossini - oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief“. Bekannt ist er vor allem für seine Rolle als Rechtsmediziner Prof. Dr. Dr. Karl-Friedrich Boerne im Münster-„Tatort“. Liefers ist neben Regisseur und Schauspieler auch Produzent und Musiker. Er hat bereits zahlreiche Preise gewonnen, unter anderem den Bambi (2003, 2012) und den Grimme-Preis (2004, 2013) sowie die Goldene Kamera (2011).

      Edgar Selge verkörpert die Rolle des Erich Honecker. Der Schauspieler und Schriftsteller ist bekannt für Filme wie „Reine Geschmacksache“ (2007), „Poll“ (2010) und „Das Geheimnis der Freiheit“ (2020). Für seine Rolle in dem Theaterstück „Unterwerfung“ (2018) am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg gewann er den Rolf-Mares-Preis für seine Darstellung der Hauptfigur François.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 19.11.22
      20:15 - 21:50 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.02.2023