• 10.05.2017
      06:20 Uhr
      Kulturzeit Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD | 3sat
       

      Themen:

      • Hochschulprojekt für Afrika - Kluge Führungskräfte sollen ausgebildet und im Land gehalten werden
      • Wehrmacht und Bundeswehr; Gesprächsgast: Detlef Bald, Militärhistoriker
      • Kritik an Xavier Naidoo - "bewusst überzeichneter Song"
      • Literatur "Mein Bruder Che" - Der Mensch hinter dem Mythos
      • Berlin Rebel High Schoole - Eine radikal andere Schule
      • "Luther und die Avantgarde"

      Moderation: Vivian Perkovic

      Mittwoch, 10.05.17
      06:20 - 07:00 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo HD-TV

      Themen:

      • Hochschulprojekt für Afrika - Kluge Führungskräfte sollen ausgebildet und im Land gehalten werden
      • Wehrmacht und Bundeswehr; Gesprächsgast: Detlef Bald, Militärhistoriker
      • Kritik an Xavier Naidoo - "bewusst überzeichneter Song"
      • Literatur "Mein Bruder Che" - Der Mensch hinter dem Mythos
      • Berlin Rebel High Schoole - Eine radikal andere Schule
      • "Luther und die Avantgarde"

      Moderation: Vivian Perkovic

       
      • Wehrmacht und Bundeswehr

      Wieviel Wehrmacht steckt noch in der Bundeswehr? Als Konsequenz aus dem Skandal um den rechtsextremen Oberleutnant Franco A. sollen nach dem Willen des Bundesverteidigungsministeriums in der Bundeswehr alle Spuren der Wehrmacht aufgespürt und getilgt werden. Schon im informellen Gründungsdokument der Bundeswehr, der "Himmeroder Denkschrift" von 1950, sei auch explizit die Strategie skizziert worden, eine "neue Wehrmacht" schaffen zu wollen, sagt der langjährige Direktor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr, Detlef Bald in der "Süddeutschen Zeitung". Wir sprechen mit dem Militärhistoriker.

      • Kulturzeit-Gesprächsgast: Detlef Bald, Militärhistoriker

      • Kritik an Xavier Naidoo

      Der Musiker Xavier Naidoo (45) hält den umstrittenen Song "Marionetten" seiner Band Söhne Mannheims für möglicherweise missverständlich. Es handele sich "um eine zugespitzte Zustandsbeschreibung gesellschaftlicher Strömungen, also um die Beobachtung bestimmter Stimmungen, Auffassungen und Entwicklungen", so der Musiker am 9. Mai 2017 auf Facebook. Diese Beschreibung sei "bewusst überzeichnet". "Das mag missverständlich gewesen sein", räumte Naidoo ein.

      • "Mein Bruder Che" - Der Mensch hinter dem Mythos

      Alles scheint schon gesagt über den Revolutionär Ernesto "Che" Guevara, der nach seinem Tod zur mythischen Gestalt verklärt wurde. Jetzt, zu seinem 50. Todestag, hat Ernestos 15 Jahre jüngerer Bruder Juan Martín Guevara eine neue Biografie veröffentlicht. "Der Mythos ist unzerstörbar", sagt er. "Man kann nur eines machen: Ihn mit Leben füllen, dem Bild wieder einen Inhalt geben, mit menschlichen Charakterzügen, mit Politik, mit Wissen. Deshalb habe ich das Buch geschrieben und deshalb bin ich auch hier: um darüber zu sprechen."

      Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD Magazin

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.09.2019