• 15.06.2011
      19:15 Uhr
      Katastrophen der Vorzeit (2/3) Der Maya-Kollaps | phoenix
       

      Vor über 1000 Jahren lebte in Zentral-Amerika und in Südmexiko das Volk der Maya. Dann traf eine Katastrophe zwischen 800 und 900 vor Christus diese hoch entwickelte Kultur und besiegelte ihren Untergang. Was waren die Gründe?

      Mittwoch, 15.06.11
      19:15 - 20:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Vor über 1000 Jahren lebte in Zentral-Amerika und in Südmexiko das Volk der Maya. Dann traf eine Katastrophe zwischen 800 und 900 vor Christus diese hoch entwickelte Kultur und besiegelte ihren Untergang. Was waren die Gründe?

       

      Der texanische Banker Dick Gill gab seinen Beruf auf und studierte Archäologie um herauszufinden, welches Schicksal die Maya ereilt hatte. Seine Forschungen ergaben, dass rund 11 Millionen Menschen starben, als die Zivilisation der Maya zusammenbrach. Aber warum Gill war nicht überzeugt von den bisherigen Theorien über den Zusammenbruch. Der Film verfolgt seine Suche nach Belegen für eine außergewöhnliche Dürre in der Zeit des Maya-Kollapses. Seine Entdeckungsreise führt ihn durch den Dschungel von Belize bis zu einem See im mexikanischen Yukatan.

      Außerdem fand Gill in Studien Hinweise auf eine Kälteperiode vor 1200 Jahren. Hatte die Kälte Auswirkungen auf die Regenzeit in Zentralamerika? Kam es dadurch zum Zusammenbruch der legendären Hochkultur?

      Wird geladen...
      Mittwoch, 15.06.11
      19:15 - 20:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.08.2022