• 17.01.2022
      20:15 Uhr
      Polizeiruf 110: Der Pferdemörder Fernsehfilm Deutschland 1996 | MDR FERNSEHEN
       

      Ein Unbekannter hat in den letzten Monaten in mehreren anhaltinischen Dörfern Pferde getötet. Bisher blieben alle Ermittlungen ergebnislos. Herbert Schmücke, der neue Kommissar aus Halle, muss den Fall übernehmen und wird aufs Land geschickt, um dem Pferdemörder endlich das Handwerk zu legen.

      Dieser Film aus der traditionsreichen Krimireihe "Polizeiruf 110" war der erste Fall des Kommissars Herbert Schmücke, gespielt von Jaecki Schwarz.

      Ein Unbekannter hat in den letzten Monaten in mehreren anhaltinischen Dörfern Pferde getötet. Bisher blieben alle Ermittlungen ergebnislos. Herbert Schmücke, der neue Kommissar aus Halle, muss den Fall übernehmen und wird aufs Land geschickt, um dem Pferdemörder endlich das Handwerk zu legen.

      Dieser Film aus der traditionsreichen Krimireihe "Polizeiruf 110" war der erste Fall des Kommissars Herbert Schmücke, gespielt von Jaecki Schwarz.

       

      Stab und Besetzung

      Hauptkommissar Herbert Schmücke Jaecki Schwarz
      Oberkommissar Herbert Schneider Wolfgang Winkler
      Edith Reger Marita Böhme
      Manfred Löffler Hans-Peter Reinecke
      Gisela Löffler Renate Geißler
      Peter Löffler Eduard Burza
      Jacob Löffler Christian Näthe
      Kurt Glaser Gerd Preusche
      Rudi Winter Carl Heinz Choynski
      Renate Kummer Christine Harbort
      Regie Matti Geschonneck
      Musik Klaus Doldinger
      Kamera Jürgen Heimlich
      Drehbuch Gabriele Gabriel

      Herbert Schmücke übernimmt seinen ersten Fall. Ein Unbekannter hat in den letzten Monaten in mehreren anhaltinischen Dörfern Pferde getötet. Bisher blieben alle Ermittlungen ergebnislos. Herbert Schmücke, der neue Kommissar aus Halle, muss den Fall übernehmen und wird aufs Land geschickt, um endlich dem Pferdemörder das Handwerk zu legen.

      Sein alter Freund, Kommissar Herbert Schneider, der auf dem Lande lebt, und den Schmücke als Partner zur Klärung dieses Falles anfordert, führt ihn in das Dorf ein. Doch schon in der ersten Nacht nach ihrer Ankunft schlägt der Pferdemörder erneut zu.

      Auch die Bürgerwehr, die die Bauern gegründet haben, um ihre Tiere zu schützen, konnte das Verbrechen nicht verhindern.

      Der Fall spitzt sich zu, als das Verschwinden eines Bauern bemerkt wird. Kampfspuren auf der Koppel neben dem toten Pferd lassen vermuten, dass Manfred Löffler das Opfer des Pferdemörders geworden ist.

      Der Verschwundene ist ein Außenseiter und vielen Leuten ein Dorn im Auge. Stur hat er seine Familie drangsaliert und sich gegen den wirtschaftlichen Aufschwung auf dem Löfflerhof gestellt. Als bekannt wird, welche nächtliche Tragödie sich auf der Koppel am Löfflerhof abgespielt haben soll und warum Manfred Löffler sterben musste, erschüttert das Geschehene das Dorf.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.01.2022