• 22.11.2010
      02:30 Uhr
      Ringkampf am Amazonas Die Kamayurá und ihre Feste - THEMA: Südamerika | PHOENIX
       

      Bei den Weißen ist es Fußball oder Baseball, bei den Kamayurá in Brasilien ist es Huka-Huka: Der rituelle Ringkampf des Amazonas-Indiostammes gehört seit Menschengedenken zur unverbrüchlichen Tradition.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 22.11.10
      02:30 - 03:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Neu im Programm
      Stereo

      Bei den Weißen ist es Fußball oder Baseball, bei den Kamayurá in Brasilien ist es Huka-Huka: Der rituelle Ringkampf des Amazonas-Indiostammes gehört seit Menschengedenken zur unverbrüchlichen Tradition.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Zustaendigkeit Thomas Aders

      Eine kämpferische Reportage aus einer unbekannten Welt des Amazonas, in der die eigene Sprache, die eigene Kultur und die körperliche Urgewalt mehr gilt als die Verlockungen und Annehmlichkeiten der "brancos" aus dem Häuser-Dschungel.

      Es kämpfen schon die Kleinen, um sich zu stählen und später einmal ein berühmter Ringer zu werden. Die Erwachsenen ringen jeden Tag, um sich vorzubereiten auf das jährliche Treffen der riesigen Xingufamilie, wo es um die Ehre des Stammes geht. Die Xingu sind - im Gegensatz zu den meisten anderen Stämmen im Amazonas - muskulös und korpulent, und ihre Kampfrituale sind demzufolge nicht von schlechten Eltern: regelmässig fliesst Blut, und oft bricht auch schon mal ein Knochen. Nach den Kämpfen geht die Selbstkasteiung weiter: Mit Piranha-Zähnen kratzen die Ringer ihre Haut auf, um sich abzuhärten.

      Wir verfolgen einen Jäger, der einen Jaguar erlegt, feiern das Bambus-, das Stachelkastanien- und das Papageien-Fest mit den Kamayurá, und lassen uns vom Dorfältesten in die Geheimnisse der Heilkunst mit Pflanzen einweisen. Obwohl die Kamayurá schon seit 30 Jahren in Kontakt mit den Weißen sind, trotzen sie den Einflüssen der Zivilisation: In den Schulen lernen sie zwar auch Portugiesisch, aber eben auch ihren Stammesdialekt, das Tupi-Guarani. Um ihre Kultur nicht zu verwässern, erkennen die Xingu das Curriculum des Staates nicht an.

      Die poligamen Xingu jagen und fischen, und ihre Pajés (Medizinmänner) gehören zu den erfahrensten im Amazonasbecken: Mit einem geheimnisvollen Ritual des Pfeifenrauchens und mit Kräutern aus dem eigenen Garten heilen die Greise Krankheiten des Geistes und des Körpers. Die Pillen und die Impfungen des Weissen Mannes lehnen die Xingu rigoros ab. Besuchen darf man sie nur, wenn sie einen einladen!

      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 22.11.10
      02:30 - 03:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Neu im Programm
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.08.2018