• 19.09.2022
      20:15 Uhr
      Rache für Jesse James Spielfilm USA 1940 (The Return of Frank James) | arte
       

      Bob Ford, ehemaliges Mitglied der James-Bande, hat Jesse James hinterhältig ermordet. Die Kopfprämie will er sich mit seinem Bruder teilen. In einem Scheinprozess werden sie freigesprochen, worauf Frank James beschließt, den Mord zu rächen. Gemeinsam mit seinen Freunden plündert er die Kasse einer Eisenbahngesellschaft, um sich das Geld für die Suche nach den Brüdern zu verschaffen. In Denver lernt Frank James die Reporterin Eleanor Stone kennen, die die Falschmeldung von seinem Tod in ihrer Zeitung abdruckt. Bob und Charlie Ford wähnen sich nun in Sicherheit und verlassen ihr Versteck.

      Montag, 19.09.22
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Bob Ford, ehemaliges Mitglied der James-Bande, hat Jesse James hinterhältig ermordet. Die Kopfprämie will er sich mit seinem Bruder teilen. In einem Scheinprozess werden sie freigesprochen, worauf Frank James beschließt, den Mord zu rächen. Gemeinsam mit seinen Freunden plündert er die Kasse einer Eisenbahngesellschaft, um sich das Geld für die Suche nach den Brüdern zu verschaffen. In Denver lernt Frank James die Reporterin Eleanor Stone kennen, die die Falschmeldung von seinem Tod in ihrer Zeitung abdruckt. Bob und Charlie Ford wähnen sich nun in Sicherheit und verlassen ihr Versteck.

       

      Bob Ford, ein ehemaliges Mitglied der James-Bande, hat Jesse James hinterhältig ermordet und wird zusammen mit seinem Bruder Charlie vor Gericht gestellt. Doch Jesses alte Feinde, die Eisenbahngesellschaft und ihre Agenten, sorgen dafür, dass die beiden Ford-Brüder trotz Schuldspruch begnadigt werden. Frank James war wegen seiner Beteiligung an den Überfällen der Bande untergetaucht.

      Als er hört, dass die Fords sogar die Belohnung kassiert haben, die auf den Kopf seines Bruders ausgesetzt war, beschließt er, das Recht in die eigenen Hände zu nehmen. Er überfällt die Eisenbahngesellschaft, um sich das Geld für die Suche nach den Ford-Brüdern zu verschaffen. Bei seiner Jagd lernt er unter falschem Namen in Denver die junge Reporterin Eleanor Stone kennen, die er für seine Zwecke einspannt.

      Denn ihr macht er weis, Frank James wäre ermordet worden. Er baut darauf, dass sich die Fords durch diese Nachricht in Sicherheit wiegen und ihr Versteck verlassen. Genau das passiert, aber Eleanors Meldung bringt auch die Agenten der Eisenbahngesellschaft auf Franks Spur. Um ihn zu fangen, stellen sie Franks alte Farmhilfe Pinky vor Gericht und drohen ihm mit der Todesstrafe. Frank muss sich entscheiden: Entweder er verfolgt weiter die Fords und riskiert, dass der unschuldige Pinky hingerichtet wird, oder er stellt sich dem Gericht.

      Neben Henry Fonda in der Hauptrolle glänzt Hollywoodikone Gene Tierney, die in diesem Film ihr Leinwanddebüt gab, in der Rolle der Eleanor. Der Film ist eine Fortsetzung des sehr erfolgreichen Henry-King-Westerns "Jesse James - Mann ohne Gesetz" (1939).

      Produzenten-Legende Darryl F. Zanuck engagierte für die Fortsetzung der Jesse-James-Saga den deutschen Emigranten Fritz Lang, der damit seinen ersten Western und zugleich seinen ersten Farbfilm realisierte. Wie immer blieb sich Fritz Lang auch hier – im doch starren Korsett des Western-Genres – treu. Er bedient es mit grandiosen Landschaftsaufnahmen, Verfolgungsjagden und einer zarten Romanze. Aber im Kern der Geschichte geht es um Macht, Rache, eine gekaufte Justiz, die manipulative Kraft der Presse und die Verführbarkeit der Menge.

      Mit der Fortsetzung des Henry-King-Films "Jesse James - Mann ohne Gesetz" (1939) drehte der große Meister des Stummfilms Fritz Lang seinen ersten Western und gleichzeitig auch seinen ersten Farbfilm. Der inzwischen restaurierte Film ist von einer so verblüffenden Farbqualität, dass er viele Produktionen der 1950er und 1960er Jahre weit in den Schatten stellt. Gene Tierney (1920-1991) gab in Fritz Langs Western ihr Leinwanddebüt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 19.09.22
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 06.12.2022