• 21.12.2018
      23:10 Uhr
      Joe Cocker - Mad Dog with Soul Dokumentation Großbritannien 2016 | arte
       

      Joe Cocker wurde mit Hits wie "Unchain My Heart" bereits zu Lebzeiten zur Legende. Drei Jahre nach seinem Tod zeigt ARTE eine umfassende Filmbiografie, die sein bewegendes Leben Revue passieren lässt - von den wilden Anfängen in Sheffield bis zu seinen späten Jahren mit seiner Frau Pam auf einer Ranch in Colorado, wo er endlich sein Glück gefunden hatte. Seine Stimme begeisterte Millionen Menschen über fünf Jahrzehnte hinweg. Joe Cocker war mit einem unfassbaren musikalischen Talent gesegnet, doch hätte der Alkohol ihn schon frühzeitig fast zerstört.

      Freitag, 21.12.18
      23:10 - 00:05 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

      Joe Cocker wurde mit Hits wie "Unchain My Heart" bereits zu Lebzeiten zur Legende. Drei Jahre nach seinem Tod zeigt ARTE eine umfassende Filmbiografie, die sein bewegendes Leben Revue passieren lässt - von den wilden Anfängen in Sheffield bis zu seinen späten Jahren mit seiner Frau Pam auf einer Ranch in Colorado, wo er endlich sein Glück gefunden hatte. Seine Stimme begeisterte Millionen Menschen über fünf Jahrzehnte hinweg. Joe Cocker war mit einem unfassbaren musikalischen Talent gesegnet, doch hätte der Alkohol ihn schon frühzeitig fast zerstört.

       

      Stab und Besetzung

      Regie John Edginton

      Mit Hits wie "Unchain My Heart", "You Are So Beautiful" und "You Can Leave Your Hat on" wurde Joe Cocker schon zu Lebzeiten zu einer Legende. Seine Stimme begeisterte Millionen Menschen über fünf Jahrzehnte hinweg und bewies sein unfassbares musikalisches Talent. Mitte der 1970er Jahre fiel Joe Cocker in ein tiefes Loch, aus dem er Jahre später nur mit der beharrlichen Hilfe einiger Freunde wieder herausfand. Er sagte dem Alkohol, der in fast zerstört hätte, zwar nicht ab, aber es gelang, die Sucht in Bahnen zu lenken, so dass er eine zweite Karriere starten konnte. Es folgten zahlreiche Erfolge und etliche Tourneen. Er stand mit allen Größen des Showbiz auf der Bühne, er begeisterte als erster westlicher Künstler die Massen in Ost-Berlin und Dresden mit umjubelten Konzerten, und er sang für die Queen auf dem Konzert zu ihrem 50-jährigen Thronjubiläum zusammen mit Phil Collins am Schlagzeug und Bryan May an der Gitarre.

      Für die umfassende Filmbiographie, die Cockers bewegendes Leben Revue passieren lässt - von den wilden Anfängen in Sheffield bis zu seinen späten Jahren mit seiner Frau auf einer Ranch in Colorado - lässt der preisgekrönte Regisseur John Edginton zahlreiche Weggefährten Cockers vor die Kamera treten, von seinem Bruder und seiner Frau über Musikerkollegen bis hin zu Bewunderern wie Billy Joel. Außerdem hören die Zuschauer die Stimme Joe Cockers aus etlichen Interviews und sehen üppiges Archivmaterial und Konzertausschnitte, die zum Teil niemals zuvor gezeigt wurden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 21.12.18
      23:10 - 00:05 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.02.2020