• 13.10.2013
      19:15 Uhr
      Presseclub Wasser für den Papst, Schampus für den Bischof - Wie viel Franziskus braucht die deutsche Kirche? | tagesschau24
       

      Gäste:

      • Theodor Dierkes, Leiter der Religionsredaktion im WDR Hörfunk
      • Christiane Florin, Redaktionsleiterin "Christ & Welt"
      • Martin Lohmann, Chefredakteur des privaten katholischen Fernsehsenders K-TV und Publizist
      • Hildegard Stausberg, Diplomatische Korrespondentin

      Moderation: Jörg Schönenborn

      Sonntag, 13.10.13
      19:15 - 20:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Gäste:

      • Theodor Dierkes, Leiter der Religionsredaktion im WDR Hörfunk
      • Christiane Florin, Redaktionsleiterin "Christ & Welt"
      • Martin Lohmann, Chefredakteur des privaten katholischen Fernsehsenders K-TV und Publizist
      • Hildegard Stausberg, Diplomatische Korrespondentin

      Moderation: Jörg Schönenborn

       

      Gegensätzlicher könnte das Bild der katholischen Kirche nicht sein: Der Papst predigt Demut und Bescheidenheit, verzichtet auf jeden Prunk. In Limburg hingegen explodieren die Kosten für den neuen Bischofssitz, allein die Innenausstattung der Privatwohnung des Bischofs soll fast eine halbe Millionen Euro verschlungen haben. Und nicht nur das: Bischof Tebartz-van Elst hat offenbar im Zusammenhang mit seinem First-Class-Flug nach Indien gelogen. Die Staatsanwaltschaft hat Strafbefehl beantragt. Schon bald könnte der Papst ein Machtwort sprechen.

      Die alten Zeiten der bischöflichen Selbstherrlichkeit scheinen zu Ende zu gehen, denn die katholische Kirche befindet sich in einem tief greifenden Wandel. Die Frage ist nur, wohin der frische Wind aus Rom die Bischöfe und die Gläubigen treibt? Wohin führt der Weg der katholischen Kirche? Nähert sie sich der gesellschaftlichen Realität an - und droht sie, ihren Glaubens-Kern zu verraten? Welche Folgen hat es, wenn Papst Franziskus eine "Kirche der Armut" fordert?

      Gäste:

      • Theodor Dierkes, Leiter der Religionsredaktion im WDR Hörfunk

      Theodor Dierkes ist der Fachmann für Kirchen und religiöse Themen und Leiter der Religionsredaktion im WDR Hörfunk. Als Redakteur verantwortet er die Sendungen "Diesseits von Eden" (WDR 5) und "Lebenszeichen" (WDR 3) und ist verantwortlich für alle Sendungen der Kirchen im WDR Hörfunk. Nach einem Studium der Physik in Aachen sowie der Theologie in Münster und München erhielt er seine Ausbildung bei der "Kirchenzeitung Münster" und der Katholischen Nachrichten-Agentur in Bonn. Nach einem Praktikum beim WDR arbeitete er zunächst halbtags im Studio Köln des WDR mit den "Nachrichten aus dem Rheinland". Seit 2001 ist er in der Religionsredaktion.

      • Christiane Florin, Redaktionsleiterin "Christ & Welt"

      Christiane Florin ist Redaktionsleiterin der ZEIT-Beilage "Christ&Welt". Bis November 2010 leitete sie das Feuilleton der Wochenzeitung "Rheinischer Merkur". Sie ist promovierte Politikwissenschaftlerin und Lehrbeauftragte an der Universität Bonn. 2012 erschien ihr Interviewband mit Robert Zollitsch und Alois Glück "Vitamin K. Warum Deutschland die Katholische Kirche braucht". 2009 veröffentlichte sie gemeinsam mit dem Moraltheologen Eberhard Schockenhoff das Buch "Gewissen. Eine Gebrauchsanweisung".

      • Martin Lohmann, Chefredakteur des privaten katholischen Fernsehsenders K-TV und Publizist

      Martin Lohmann ist Chefredakteur des privaten katholischen Fernsehsenders K-TV und Publizist. Nach dem Studium (katholische Theologie, Geschichte und Philosophie) arbeitete er unter anderem von 1987 bis 1998 beim "Rheinischen Merkur", wo er zuletzt stellvertretender Chefredakteur war. Anschließend war er bis 2004 Chefredakteur der "Rhein-Zeitung". Jahrelang moderierte er im Bayerischen Fernsehen die "Münchner Runde". Er war Lehrbeauftragter für Medienethik in Köln. In der Kirche kennt sich der Papstexperte bestens aus. Zusammen mit dem Privatsekretär von Benedikt XVI., Erzbischof Georg Gänswein, hat er das Buch "Katholisch. Wissen aus erster Hand" herausgegeben. Ehrenamtlich ist Martin Lohmann Vorsitzender des Bundesverbandes Lebensrecht BVL.

      • Hildegard Stausberg, Diplomatische Korrespondentin

      Seit Januar 2001 ist Hildegard Stausberg Diplomatische Korrespondentin der Zeitung "Die Welt". Nach dem Studium (Geschichte, Politikwissenschaft, Volkswirtschaft und Rechtswissenschaft) an den Universitäten Hamburg, Köln und Bonn und der Promotion war sie Assistentin bei Karl Dietrich Bracher in Bonn. Anschließend berichtete sie von 1980 bis 1987 in der Nachrichtenredaktion der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" über Lateinamerika. Von 1988 bis Ende April 1993 war sie Korrespondentin der FAZ für Mexiko, Mittelamerika, die Karibik und Venezuela. Ab Mai 1993 leitete sie zunächst die Ibero-Lateinamerikanischen Programme der Deutschen Welle (DW) und war danach von Dezember 1994 bis Ende Juli 1999 Chefredakteurin aller Fremdsprachenprogramme des Senders. Im August 1999 wechselte sie als Ressortleiterin Außenpolitik zur Zeitung "Die Welt". Seit 1994 ist sie Lehrbeauftragte an den Universitäten Köln und Bonn.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.11.2018