• 14.03.2018
      13:45 Uhr
      Licht aus! - Wenn Energie Luxus wird "Die Reportage" | ARD-alpha
       

      Die ärmeren Verbraucher trifft es am härtesten: Alleinerziehende, Rentner und Geringverdiener. Zum Jahresbeginn 2013 wurden die Strompreise bis zu 20 Prozent erhöht, seit dem Jahr 2000 haben sie sich fast verdoppelt. Die Folge: Viele Menschen können ihre Energiekosten nicht mehr bezahlen.
      Strom oder Lebensmittel, vor dieser Entscheidung stehen die Betroffenen immer wieder. Mehr als 300.000 Mal wurde im vergangenen Jahr 2012 in Deutschland Verbrauchern der Strom abgedreht, weil sie ihn nicht mehr bezahlen konnten. Wie gehen die Betroffenen damit um? Kein Kühlschrank, kein Herd, keine Heizung funktioniert. Leben ohne Grundversorgung?

      Mittwoch, 14.03.18
      13:45 - 14:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Die ärmeren Verbraucher trifft es am härtesten: Alleinerziehende, Rentner und Geringverdiener. Zum Jahresbeginn 2013 wurden die Strompreise bis zu 20 Prozent erhöht, seit dem Jahr 2000 haben sie sich fast verdoppelt. Die Folge: Viele Menschen können ihre Energiekosten nicht mehr bezahlen.
      Strom oder Lebensmittel, vor dieser Entscheidung stehen die Betroffenen immer wieder. Mehr als 300.000 Mal wurde im vergangenen Jahr 2012 in Deutschland Verbrauchern der Strom abgedreht, weil sie ihn nicht mehr bezahlen konnten. Wie gehen die Betroffenen damit um? Kein Kühlschrank, kein Herd, keine Heizung funktioniert. Leben ohne Grundversorgung?

       

      Die ärmeren Verbraucher trifft es am härtesten: Alleinerziehende, Rentner und Geringverdiener. Zum Jahresbeginn 2013 wurden die Strompreise bis zu 20 Prozent erhöht, seit dem Jahr 2000 haben sie sich fast verdoppelt. Die Folge: Viele Menschen können ihre Energiekosten nicht mehr bezahlen.

      Strom oder Lebensmittel, vor dieser Entscheidung stehen die Betroffenen immer wieder. Mehr als 300.000 Mal wurde im vergangenen Jahr 2012 in Deutschland Verbrauchern der Strom abgedreht, weil sie ihn nicht mehr bezahlen konnten. Wie gehen die Betroffenen damit um? Kein Kühlschrank, kein Herd, keine Heizung funktioniert. Leben ohne Grundversorgung?

      Die beiden NDR Reporter Julian Prahl und Sara Rainer gehen der Frage nach. Sie begleiten den Mann, der den Zahlungsunfähigen den "Saft" abdreht bei seiner Arbeit. Der Sperrkassierer hat bis zu 20 Termine am Tag. Ab 100 Euro Schulden darf der Mitarbeiter der Stadtwerke in Stade seine Sperrkappen montieren. "Wir machen das aber erst, wenn die Beträge an die 800 Euro rankommen", meint er. Doch bevor es dazu kommt, sucht der Kassierer das Gespräch mit den Kunden, versucht oft noch in letzter Minute, eine Lösung zu finden und die Zahlung entgegenzunehmen. Manchmal erlebt er auch wütende Reaktionen seiner Kunden: Beleidigungen, Drohungen, zerstochene Reifen. Alles hat es schon gegeben.

      Oftmals reagieren Schuldner aber auch gar nicht auf Mahnungen und Sperrankündigung, dann dreht der Mann von den Stadtwerken auch schon mal in Abwesenheit der Verbraucher den Strom ab. Das ist hart für die Betroffenen, besonders für Familien mit kleinen Kindern. Solchen Notfällen will die Caritas mit so genannten Stromspar-Checkern vorbeugen. Mit ihrer Hilfe, so der Sozialverband, könnten Verbraucher 80 bis 100 Euro im Jahr sparen.

      Seit September 2010 hilft Ingrid Weinert aus Lüneburg bedürftigen Haushalten, Strom zu sparen. Sie verteilt wassersparende Duschköpfe, Wasserstrahlregler und Energiesparlampen kostenlos an betroffene Haushalte.

      Mehrere Tage lang sind die NDR Reporter Julian Prahl und Sara Rainer mit der Energieberaterin unterwegs und treffen dabei u. a. auf eine achtköpfige Familie aus dem niedersächsischen Dahlenburg. Eine Nachzahlung von 600 Euro macht den Eltern schwer zu schaffen. Schon einmal waren sie drei Tage ohne Strom. Die Mutter ist verzweifelt: "Wenn die Preise weiter steigen, wissen wir nicht, wie wir eine erneute Sperrung überstehen sollen."
      Wird die Energieberaterin ihnen helfen können, das Schlimmste in letzter Sekunde zu verhindern?

      alpha-Fokus: Energie

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 14.03.18
      13:45 - 14:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.06.2018