• 15.12.2018
      22:15 Uhr
      Das ewige Lied Fernsehfilm Deutschland / Österreich 1997 | SR Fernsehen
       

      Hilfspfarrer Josef Mohr kommt 1818 nach Oberndorf bei. In einer Zeit der politischen Umbrüche und wirtschaftlicher Not schreibt er zusammen mit dem Lehrer Franz Gruber ein Weihnachtslied. Die Hauptrollen in Franz Xaver Bogners fiktiver Entstehungsgeschichte des wohl berühmtesten Weihnachtslieds der Welt "Das ewige Lied" spielen Tobias Moretti, Heio von Stetten und Erwin Steinhauer.

      Samstag, 15.12.18
      22:15 - 00:15 Uhr (120 Min.)
      120 Min.

      Hilfspfarrer Josef Mohr kommt 1818 nach Oberndorf bei. In einer Zeit der politischen Umbrüche und wirtschaftlicher Not schreibt er zusammen mit dem Lehrer Franz Gruber ein Weihnachtslied. Die Hauptrollen in Franz Xaver Bogners fiktiver Entstehungsgeschichte des wohl berühmtesten Weihnachtslieds der Welt "Das ewige Lied" spielen Tobias Moretti, Heio von Stetten und Erwin Steinhauer.

       

      Stab und Besetzung

      Joseph Mohr, Hilfspfarrer in Oberndorf Tobias Moretti
      Franz Gruber Heio von Stetten
      Pfarrer Nöstler Erwin Steinhauer
      Hans Schlagerer, Anführer der Schiffer Michael Mendl
      Alois Hauser, Messner Hannes Thannheiser
      Johann Burgschwaiger Jörg Hube
      Angerer-Wirt Karl Merkatz
      Markus Schlagerer Norman Schenk
      Maria Bernadette Herrwagen
      Kräuter-Agnes Krista Posch
      Elisabeth Burgschwaiger Andrea Eckart
      Carl Kreutzer, Handlanger bei Burgschwaiger Paul Faßnacht
      Hanna Huber, Witwe, spätere Frau Gruber Christine Mayn
      Regie Franz Xaver Bogner
      Drehbuch Franz Xaver Bogner

      Auf dem Wiener Kongress hat Europa eine Neuordnung erfahren. Im Zuge dieser Ereignisse verliert das geistliche Fürstentum Salzburg seine Selbständigkeit. Ein Teil Salzburgs kommt 1816 zu Bayern und der größere Teil, darunter auch Oberndorf, zu Österreich. Die Salzach wird zur Staatsgrenze. Der Fluss war jahrhundertelang die Grundlage für Wohlstand: Die Bevölkerung lebte von der Fluss-Schifferei, dem Schiffbau und insbesondere dem Salz-Transport, auf dem sie ein Monopol sind. Doch seit Oberndorf zu Österreich gehört, sind die Zölle entfallen, wodurch es den Menschen zunehmend schlechter geht. Darüber hinaus unternimmt der skrupellose Kaufmann Burgschwaiger alles, um auch noch das Monopol zu brechen. Zwischen ihm und den Bewohnern herrscht Krieg, denn Burgschwaiger versucht, die Schiffer durch den Bau einer Eisenbahntrasse entlang der Salzstraße um ihre Existenz zu bringen. Der junge Priester Mohr stellt sich auf die Seite der armen Schiffer, selbst als seine Stelle auf dem Spiel steht. Gemeinsam mit dem Lehrer und Organisten Franz Gruber versucht er, der Not leidenden Bevölkerung zu helfen. In diesen Wirren schreiben die beiden das "Ewige Lied" für die Christmette als Symbol friedlichen Miteinanders. Später wird es als "Stille Nacht, heilige Nacht" weltberühmt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 15.12.18
      22:15 - 00:15 Uhr (120 Min.)
      120 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.06.2019