• 12.02.2020
      02:10 Uhr
      Willy Astor feiert Fredl Fesl hr-fernsehen
       

      Fredl Fesl ist die Ikone der bayerischen Musik- und Kabarettszene. Nachdem er seine niederbayerische Heimat Niederbayern verlassen und sich an verschiedenen Instrumenten und verschiedenen Berufen erprobt hatte, "erfand" Fredl Fesl das bayerische Musikkabarett und wurde quasi über Nacht berühmt. Der "Königsjodler" machte in den 1970er Jahren Bairisch auch außerhalb der Landesgrenzen bühnentauglich. Mit dem "Taxilied" schrieb er den Stadtplan von München komplett um. Seine Ballade vom edlen Rittersepp oder von den 44 Fußballbeinen konnte in den späten 70er Jahren jedes Kind mitsingen.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 12.02.20
      02:10 - 02:55 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 02:09

      Fredl Fesl ist die Ikone der bayerischen Musik- und Kabarettszene. Nachdem er seine niederbayerische Heimat Niederbayern verlassen und sich an verschiedenen Instrumenten und verschiedenen Berufen erprobt hatte, "erfand" Fredl Fesl das bayerische Musikkabarett und wurde quasi über Nacht berühmt. Der "Königsjodler" machte in den 1970er Jahren Bairisch auch außerhalb der Landesgrenzen bühnentauglich. Mit dem "Taxilied" schrieb er den Stadtplan von München komplett um. Seine Ballade vom edlen Rittersepp oder von den 44 Fußballbeinen konnte in den späten 70er Jahren jedes Kind mitsingen.

       

      Fredl Fesl ist die Ikone der bayerischen Musik- und Kabarettszene. Nachdem er seine niederbayerische Heimat Niederbayern verlassen und sich an verschiedenen Instrumenten und verschiedenen Berufen erprobt hatte, "erfand" Fredl Fesl das bayerische Musikkabarett und wurde quasi über Nacht berühmt.

      Der "Königsjodler" machte in den 1970er Jahren Bairisch auch außerhalb der Landesgrenzen bühnentauglich. Mit dem "Taxilied" schrieb er den Stadtplan von München komplett um. Seine Ballade vom edlen Rittersepp oder von den 44 Fußballbeinen konnte in den späten 70er Jahren jedes Kind mitsingen.

      Heute gibt es wohl kaum einen bayerischen Musikkabarettisten, der sich nicht auf den vollbärtigen Volksmusikanarchisten, begnadeten Gitarristen und hintersinnigen Wortakrobaten beruft.

      Auch für Willy Astor ist Fredl Inspiration und Vorbild gewesen. In "Willy Astor feiert Fredl Fesl" erzählt dieser von persönlichen Begegnungen und lässt Fesls "melankomisches" Lebenswerk noch einmal Revue passieren.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 12.02.20
      02:10 - 02:55 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 02:09

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 06.04.2020