• 05.08.2017
      08:10 Uhr
      Xenius Wie werden gigantische Brücken gebaut? | arte
       

      Brücken - Geniestreiche der Ingenieurkunst. Sie überwinden Flüsse, überspannen Täler, bezwingen Grenzen. Immer gigantischer, immer wagemutiger werden die Konstruktionen. Aber wie werden solche Brücken gebaut? Um das zu klären, besucht „Xenius“ das Viaduc de Millau im Süden Frankreichs. Stolze 343 Meter misst sein höchster Pfeiler und ist damit sogar 19 Meter höher als der Eiffelturm. Die „Xenius“-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug dürfen heute unter die Fahrbahn des Viadukts steigen und die Wege erkunden, auf denen sich sonst nur Brückentechniker bewegen.

      Samstag, 05.08.17
      08:10 - 08:35 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo HD-TV

      Brücken - Geniestreiche der Ingenieurkunst. Sie überwinden Flüsse, überspannen Täler, bezwingen Grenzen. Immer gigantischer, immer wagemutiger werden die Konstruktionen. Aber wie werden solche Brücken gebaut? Um das zu klären, besucht „Xenius“ das Viaduc de Millau im Süden Frankreichs. Stolze 343 Meter misst sein höchster Pfeiler und ist damit sogar 19 Meter höher als der Eiffelturm. Die „Xenius“-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug dürfen heute unter die Fahrbahn des Viadukts steigen und die Wege erkunden, auf denen sich sonst nur Brückentechniker bewegen.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Emilie Langlade
      Adrian Pflug

      Brücken - Geniestreiche der Ingenieurkunst. Sie überwinden Flüsse, überspannen Täler, bezwingen Grenzen. Immer gigantischer, immer wagemutiger werden die Konstruktionen. Aber wie werden solche Brücken gebaut? Um das zu klären, besucht „Xenius“ das Viaduc de Millau im Süden Frankreichs. Der Riese aus Stahl und Beton überspannt auf knapp drei Kilometer Länge das Tal des Flusses Tarn. Stolze 343 Meter misst sein höchster Pfeiler und ist damit sogar 19 Meter höher als der Eiffelturm. Die „Xenius“-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug dürfen heute unter die Fahrbahn des Viadukts steigen und die Wege erkunden, auf denen sich sonst nur Brückentechniker bewegen. Zudem erfahren sie vom sogenannten Taktschiebeverfahren, mit dem Großbrücken über Täler geschoben werden. Gefahren drohen den Megabauten vor allem durch Wind und Wetter. Eine ausgefeilte Konstruktion gewährleistet, dass die Bauwerke selbst bei orkanartigen Windgeschwindigkeiten flexibel nachgeben und dadurch nicht vom Einsturz bedroht sind. Um das zu garantieren, muss die Standfestigkeit einer Brücke im Windkanal getestet werden.

      Magazin Deutschland 2015

      Die Sendung „Xenius“ ist das werktägliche Wissensmagazin auf ARTE. 26 Minuten Sendezeit sind einem besonderen Thema aus dem Alltagsleben und der großen Welt der Naturwissenschaft und Forschung gewidmet. Mit ihrem Wissensmobil touren die Moderatoren durch Europa, immer auf der Suche nach dem Wissen, das die Welt bewegt. Unorthodoxe Fragestellungen sind dabei ebenso zu erwarten wie spannende Begegnungen mit den führenden Köpfen der Wissenschaft. „Xenius“ ist Roadmovie, Schatzsuche und Wissenssendung zugleich.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.12.2018