• 24.10.2017
      22:00 Uhr
      Capriccio Das Kulturmagazin des Bayerischen Fernsehens | BR Fernsehen
       
      • Natur als Entertainmentkulisse! Schwarzbuch Alpen
      • Witz und Virtuosität! Tomi Ungerer erhält den Bayerischen Buchpreis.
      • Musik, Krawall und andere schöne Künste! Das Indie-Label Trikont wird 50.
      • Wahre Fälschungen! Gregor Sailer fotografiert "The Potemkin Village".

      Dienstag, 24.10.17
      22:00 - 22:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo
      • Natur als Entertainmentkulisse! Schwarzbuch Alpen
      • Witz und Virtuosität! Tomi Ungerer erhält den Bayerischen Buchpreis.
      • Musik, Krawall und andere schöne Künste! Das Indie-Label Trikont wird 50.
      • Wahre Fälschungen! Gregor Sailer fotografiert "The Potemkin Village".

       
      • Natur als Entertainmentkulisse! Schwarzbuch Alpen

      Die Alpen verkommen zusehends zur Entertainmentkulisse. Machen wir weiter wie bisher, wird dieser Lebensraum schon für die nächste Generation verloren sein. Der Autor Matthias Schickhofer fordert in seinem "Schwarzbuch Alpen" einen radikalen Systemwechsel: "Raus aus dem Hamsterrad aus Ausbau und Vergrößerung"

      • Witz und Virtuosität! Tomi Ungerer erhält den Bayerischen Buchpreis.

      Tomi Ungerer ist Illustrator, Zeichner und Schriftsteller. Nun wird ihm im Rahmen des Bayerischen Buchpreises der Ehrenpreis verliehen. Die Jury schwärmt von seinem "frechen Witz" und seiner "zeichnerischen Virtuosität". Ungerer ist verspielt, ironisch, voller Abgründe - ein weises, demnächst 86-jähriges Kind.

      • Musik, Krawall und andere schöne Künste! Das Indie-Label Trikont wird 50.

      Das wahrscheinlich älteste Independent-Label feiert 50. Geburtstag. Trikont aus München-Obergiesing. Von Che Guevara bis LaBrassBanda, von Hans Söllner bis Karl Valentin - die Bandbreite des Trikont-Universums ist unermesslich. Angefangen hatte seinerzeit alles mit einer Raubkopie der Mao-Bibel. Zeit also für die Trikont-Story: "Musik, Krawall und andere schöne Künste".

      • Wahre Fälschungen! Gregor Sailer fotografiert "The Potemkin Village".

      Das neue Projekt des Fotografen Gregor Sailer zeigt die absurde Welt der Fakes, Kopien und Kulissen. Zum Beispiel militärische Übungsstädte: leer stehende Häuser, Moscheen, in denen nie einer betet, Supermärkte ohne Waren - alles nur hingestellt, um zerschossen zu werden. Oder: detailgetreue Repliken europäischer Städte in China. Es gibt sie tatsächlich die Potjomkinschen Dörfer.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.05.2019