• 16.06.2018
      23:15 Uhr
      Polder - Tokyo Heidi Fernsehfilm Deutschland / Schweiz 2016 | ONE
       

      "Polder - Tokyo Heidi" spielt in einer Welt, in der Computerspiele ein Teil der Lebenswirklichkeit sind, in der Realität und digitale Fiktion sich vermischen, Game und Wirklichkeit kaum zu unterscheiden sind und Figuren ihre Erscheinungsform wechseln.

      Samstag, 16.06.18
      23:15 - 00:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      "Polder - Tokyo Heidi" spielt in einer Welt, in der Computerspiele ein Teil der Lebenswirklichkeit sind, in der Realität und digitale Fiktion sich vermischen, Game und Wirklichkeit kaum zu unterscheiden sind und Figuren ihre Erscheinungsform wechseln.

       

      Stab und Besetzung

      Ryuko / Geisha Nina Fog
      Marcus / Samurai Christoph Bach
      Walterli / Heidi Pascal Roelofse
      Zelda Madsen Wanda Wylowa
      Fritz Stauffacher / Søren Madsen Philippe Graber
      Francis Wartmann Samuel Schwarz
      Kuchisake Onna Sira Topic
      Techniker / Polizist Nikolai Bosshardt
      Polizist / Security Julian M. Grünthal
      Gaby Hämmerle Friederike Kempter
      Regie Samuel Schwarz
      Musik Michael Sauter
      Kamera Quinn Reimann
      Buch Samuel Schwarz
      Julian M. Grünthal

      Marcus ist der Chief Development Manager von Neuroo-X, deren Spiele die Grenze zwischen Realität und Game aufheben. Ein neues Gadget, das sagenumwobene "Rote Buch", bietet das ultimative Spielerlebnis. Die geheimsten Wünsche und Sehnsüchte der Gamer werden von der Engine gescannt und in fantastische Adventures verwandelt. Kurz vor der Fertigstellung des "Roten Buchs" stirbt Marcus. Seine Geliebte Ryuko findet heraus, dass bei der Testreihe des Spiels in China Furchtbares geschehen ist, das neue Spiel bereits Todesopfer gefordert hat. Beweise dafür findet sie auf Marcus' Laptop.

      Je tiefer sie in das Geheimnis von Neuroo-X abtaucht, umso mehr verliert auch sie den Bezug zur Realität. Sie vernachlässigt ihren Sohn Walter, der sich in das Game einloggt, dem Spiel verfällt und in der digitalen Parallelwelt verschwindet. Als Ryuko versucht, seine Spielwelt in der Realität nachzubauen, um ihn zu retten, weiß sie bald selbst nicht mehr, ob sie real ist oder nicht. Kann es helfen, wenn sie die verräterischen Daten an Erpresser verkauft?

      Samuel Schwarz, von dem auch das Drehbuch stammt, und Julian M. Grünthal inszenierten den Debütfilm im Rahmen einer umfassenden Auseinandersetzung mit Alternate Reality Games und entwickelten die Figuren in lustvoller Anspielung auf Gamecharaktere.

      FilmDebüt im Ersten

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 16.06.18
      23:15 - 00:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

© WDR | ARD.de | ARD Player-Out-Center || 24.05.2019