• 17.09.2020
      22:50 Uhr
      Morden im Norden Jäger und Sammler | NDR Fernsehen
       

      Beim Pilzesuchen macht der junge Mann Georg eine grauenvolle Entdeckung. Eine Frau hat sich an einem Baum erhängt. Liebevoll nimmt er sie ab und trägt sie davon. Einen Tag später finden Wanderer in einer abgelegenen Waldhütte den jungen Mann: er wurde erschossen. Die Kommissare Lars Englen und Finn Kiesewetter erfahren, dass Georg stark lernbehindert war und wenige soziale Kontakte hatte. Im Laufe der Ermittlungen stoßen die Beamten auf viele Ungereimtheiten und Fragen.

      Donnerstag, 17.09.20
      22:50 - 23:35 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Beim Pilzesuchen macht der junge Mann Georg eine grauenvolle Entdeckung. Eine Frau hat sich an einem Baum erhängt. Liebevoll nimmt er sie ab und trägt sie davon. Einen Tag später finden Wanderer in einer abgelegenen Waldhütte den jungen Mann: er wurde erschossen. Die Kommissare Lars Englen und Finn Kiesewetter erfahren, dass Georg stark lernbehindert war und wenige soziale Kontakte hatte. Im Laufe der Ermittlungen stoßen die Beamten auf viele Ungereimtheiten und Fragen.

       

      Stab und Besetzung

      Finn Kiesewetter Sven Martinek
      Lars Englen Ingo Naujoks
      Schroeter Veit Stübner
      Dr. Hilke Zobel Proschat Madani
      Nina Weiss Julia Schäfle
      E. Ernst Jürgen Uter
      Dr. Henning Strahl Christoph Tomanek
      Gaby Zinke Leonie Benesch
      Michael Vogt Jürgen Heinrich
      Georg Winkler Joseph Bundschuh
      Peter Bolandt Sven Walser
      Ilona Winkler Sabine Werner
      Anwalt Vogt Thomas Mehlhorn
      Regie Holger Schmidt
      Autor Marie Reiners
      Redaktion Karsten Willutzki
      Kamera Nicolai Kätsch
      Redaktionelle Leitung Diana Schulte-Kellinghaus

      Beim Pilzesuchen macht der junge Mann Georg eine grauenvolle Entdeckung. Eine Frau hat sich an einem Baum erhängt. Liebevoll nimmt er sie ab und trägt sie davon. Einen Tag später finden Wanderer in einer abgelegenen Waldhütte den jungen Mann: er wurde erschossen.

      Von Georgs zutiefst erschütterter Mutter Ilona erfahren die Kommissare Lars Englen und Finn Kiesewetter, dass Georg stark lernbehindert war und wenige soziale Kontakte hatte. Immerhin hatte der Sägewerkbesitzer Michael Vogt ihn vor einem Jahr als Hilfsarbeiter eingestellt, sehr zum Ärger der Kolleginnen und Kollegen, die Georgs Umgang mit den gefährlichen Maschinen fürchteten.

      Einzig die junge Assistentin der Geschäftsleitung, Gaby Zinke, hatte ein wenig Freundschaft mit Georg geschlossen, weiß aber angeblich nichts über Georgs Privatleben und verwickelt sich schnell in Widersprüche.

      Im Laufe der Ermittlungen stoßen die Beamten auf viele weitere Ungereimtheiten und Fragen: Was verbirgt der Werksleiter Bohlandt vor ihnen? Warum hatte Vogt, der sonst keine soziale Ader hat, Georg überhaupt eingestellt? Was hat es mit dem ominösen Verschwinden seiner Frau auf sich? Und vor allem: Warum wurde der harmlos scheinende junge Mann so brutal umgebracht? Die Antwort liegt in der Vergangenheit.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 17.09.20
      22:50 - 23:35 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.09.2020