• 24.07.2018
      17:30 Uhr
      Zu den Quellen des Essequibo (4/5) Im wilden Süden | 3sat
       

      In der vierten Folge erkundet das Filmteam den wilden Süden Guyanas und das Niemandsland der Acaraiberge an der Grenze zu Brasilien. Die Stromschnellen zwingen das Expeditionsteam, einen Umweg weiter im Süden zu suchen. Dabei erlebt die kleine Truppe den wilden Süden Guyanas, wo Vaqueros traditionell Rinder hüten. Unterwegs wird haltgemacht bei der größten Ranch des Landes und das legendäre Osterrodeo besucht. Hier trifft die Mannschaft auf den erfahrenen Waldläufer Duane de Freitas, der sie bei der weiteren Expedition unterstützt.

      Dienstag, 24.07.18
      17:30 - 18:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      In der vierten Folge erkundet das Filmteam den wilden Süden Guyanas und das Niemandsland der Acaraiberge an der Grenze zu Brasilien. Die Stromschnellen zwingen das Expeditionsteam, einen Umweg weiter im Süden zu suchen. Dabei erlebt die kleine Truppe den wilden Süden Guyanas, wo Vaqueros traditionell Rinder hüten. Unterwegs wird haltgemacht bei der größten Ranch des Landes und das legendäre Osterrodeo besucht. Hier trifft die Mannschaft auf den erfahrenen Waldläufer Duane de Freitas, der sie bei der weiteren Expedition unterstützt.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Marion Pöllmann

      In der vierten Folge erkundet das Filmteam den wilden Süden Guyanas und das Niemandsland der Acaraiberge an der Grenze zu Brasilien. Die Stromschnellen zwingen das Expeditionsteam, einen Umweg weiter im Süden zu suchen. Dabei erlebt die kleine Truppe den wilden Süden Guyanas, wo Vaqueros traditionell Rinder hüten. Unterwegs wird haltgemacht bei der größten Ranch des Landes und das legendäre Osterrodeo besucht. Hier trifft die Mannschaft auf den erfahrenen Waldläufer Duane de Freitas, der sie bei der weiteren Expedition unterstützt.

      Wissenschaftliche Verstärkung kommt durch Professor Martin Oczipka, einen Spezialisten für Geoinformation und Vermessungswesen. So bricht das Team auf ins Niemandsland der Acaraiberge direkt an der Grenze zu Brasilien - in der Regenzeit eine große Herausforderung für Mensch und Material. Auf der Route treffen sie unter anderem auf majestätische Storchenvögel, sogenannte Jabirus, Gürteltiere, Jaguare und Königsgeier.

      Der Essequibo ist einer der größten Flüsse Südamerikas: rund 1000 Kilometer lang, mit einem Einzugsgebiet, das bis nach Brasilien, Venezuela und Surinam reicht. Nach dem Amazonas und dem Orinoko bildet er das drittgrößte Flusssystem des amerikanischen Subkontinents - und ist praktisch unbekannt. Entlang seiner Ufer erstreckt sich eines der größten intakten Regenwaldgebiete der Erde. Ein Hotspot der Evolution, in dem irgendwo die noch immer unerforschte Quelle des Essequibo liegt.

      Film von Marion Pöllman, Dokumentationsreihe Deutschland 2013

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 24.07.18
      17:30 - 18:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.09.2018