• 07.08.2018
      09:30 Uhr
      Zu den Quellen des Essequibo (2/5) Am Kaieteur | 3sat
       

      Während ihrer abenteuerlichen Expedition erkundet das Filmteam auch den Potaro, einen Nebenfluss des Essequibo. Auf den rund 225 Kilometern von seiner Quelle bis zur Mündung in den Essequibo überwindet der Potaro 1.800 Höhenmeter; rund 250 Meter davon allein am Kaieteur-Wasserfall. Der Kaieteur-Wasserfall im Potaro, einem Nebenfluss des Essequibo, ist einer der mächtigsten und größten Wasserfälle der Erde. In einer einzigen Stufe fällt er 226 Meter in die Tiefe, bevor er in mehreren Kaskaden weitere 30 Meter überwindet. Er ist dreimal höher als die Niagara-Fälle und das Herzstück des gleichnamigen Nationalparks.

      Dienstag, 07.08.18
      09:30 - 10:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Während ihrer abenteuerlichen Expedition erkundet das Filmteam auch den Potaro, einen Nebenfluss des Essequibo. Auf den rund 225 Kilometern von seiner Quelle bis zur Mündung in den Essequibo überwindet der Potaro 1.800 Höhenmeter; rund 250 Meter davon allein am Kaieteur-Wasserfall. Der Kaieteur-Wasserfall im Potaro, einem Nebenfluss des Essequibo, ist einer der mächtigsten und größten Wasserfälle der Erde. In einer einzigen Stufe fällt er 226 Meter in die Tiefe, bevor er in mehreren Kaskaden weitere 30 Meter überwindet. Er ist dreimal höher als die Niagara-Fälle und das Herzstück des gleichnamigen Nationalparks.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Marion Pöllmann

      Während ihrer abenteuerlichen Expedition erkundet das Filmteam auch den Potaro, einen Nebenfluss des Essequibo. Auf den rund 225 Kilometern von seiner Quelle bis zur Mündung in den Essequibo überwindet der Potaro 1800 Höhenmeter; rund 250 Meter davon allein am Kaieteur-Wasserfall. Der Kaieteur-Wasserfall im Potaro, einem Nebenfluss des Essequibo, ist einer der mächtigsten und größten Wasserfälle der Erde. In einer einzigen Stufe fällt er 226 Meter in die Tiefe, bevor er in mehreren Kaskaden weitere 30 Meter überwindet. Er ist dreimal höher als die Niagara-Fälle und das Herzstück des gleichnamigen Nationalparks.

      Die Kombination aus Höhe und Wassermenge macht die Kaieteur-Wasserfälle so einzigartig. Jede Sekunde fließen mehr als 135.000 Liter Wasser über den Felsabbruch, zerstäuben Tausende Liter Wasser zu Nebel und Dunst, in dem sich das Sonnenlicht in allen Farben des Regenbogens bricht. Der feuchte Nebel schafft einen einmaligen Lebensraum mit baumhohen Bromelien, fleischfressenden Pflanzen und zahlreichen endemischen Tierarten, die nur hier vorkommen.

      Der Essequibo ist einer der größten Flüsse Südamerikas: rund 1000 Kilometer lang, mit einem Einzugsgebiet, das bis nach Brasilien, Venezuela und Surinam reicht. Nach dem Amazonas und dem Orinoko bildet er das drittgrößte Flusssystem des amerikanischen Subkontinents - und er ist praktisch unbekannt. Entlang seiner Ufer erstreckt sich eines der größten ungestörten Regenwaldgebiete der Erde. Ein Hotspot der Evolution, in dem irgendwo die noch immer unerforschte Quelle des Essequibo liegt.

      Film von Marion Pöllmann, Dokumentationsreihe Deutschland 2013

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 07.08.18
      09:30 - 10:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.07.2018