• 20.02.2018
      23:15 Uhr
      Was ist schöner: Sex oder Sozialismus? Flüsterwitze im Kommunismus Moderation: Alfred Dorfer | 3sat Tipp
       

      Die Partei allgegenwärtig, der Parteiführer allwissend, der Geheimdienst allmächtig: Im System des Kommunismus war alles von der kommunistischen Führung bestimmt. Jede kleinste Kritik an allen Bereichen des Lebens war daher eine Kritik am Kommunismus selbst, jeder Witz darüber eine Subversion, jeder Scherz ein Sakrileg. Alfred Dorfer belebt die Humor-Fossilien der Vergangenheit für ein Publikum von heute, Zeitzeugen und Humor-Spezialisten aus ganz Osteuropa erzählen vom oft gefährlichen, aber befreienden Lachen hinter dem Eisernen Vorhang.

      Heute
      23:15 - 00:05 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Die Partei allgegenwärtig, der Parteiführer allwissend, der Geheimdienst allmächtig: Im System des Kommunismus war alles von der kommunistischen Führung bestimmt. Jede kleinste Kritik an allen Bereichen des Lebens war daher eine Kritik am Kommunismus selbst, jeder Witz darüber eine Subversion, jeder Scherz ein Sakrileg. Alfred Dorfer belebt die Humor-Fossilien der Vergangenheit für ein Publikum von heute, Zeitzeugen und Humor-Spezialisten aus ganz Osteuropa erzählen vom oft gefährlichen, aber befreienden Lachen hinter dem Eisernen Vorhang.

       

      Die Partei allgegenwärtig, der Parteiführer allwissend, der Geheimdienst allmächtig: Im System des Kommunismus war alles von der kommunistischen Führung bestimmt. Jede kleinste Kritik an allen Bereichen des Lebens war daher eine Kritik am Kommunismus selbst, jeder Witz darüber eine Subversion, jeder Scherz ein Sakrileg.

      Kabarettist Alfred Dorfer erzählt und interpretiert Flüsterwitze im Kommunismus. Der Film analysiert die zersetzenden Kräfte Witz und Humor in der Geschichte des Realsozialismus: die Anfänge in der Sowjetunion unter Lenin, die Gulag-Witze im Stalinismus, die Repressionen gegen Witz-Erzähler im Nachkriegs-Ungarn, später die "lustigste Baracke" des Ostblocks, die Schwejk-Traditionen in der CSSR 1968, den Aktionismus im Solidarnosc-Polen, die biedere Humorlosigkeit der Stasi-DDR - und das Ende dieser europäischen Witz-Epoche mit Perestroika und Mauerfall.

      Auch den Witz-Spuren aus zehn Besatzungsjahren in Ostösterreich gehen Robert Gokl und Gregor Stuhlpfarrer nach. Alfred Dorfer belebt die Humor-Fossilien der Vergangenheit für ein Publikum von heute, Zeitzeugen und Humor-Spezialisten aus ganz Osteuropa erzählen vom oft gefährlichen, aber befreienden Lachen hinter dem Eisernen Vorhang.

      Film von Robert Gokl und Gregor Stuhlpfarrer (aus der ORF-Reihe "Menschen & Mächte")

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Heute
      23:15 - 00:05 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.02.2018