• 25.04.2019
      23:55 Uhr
      Unter Feinden Krimi Deutschland 2012 | 3sat Tipp
       

      Vor dem Hochhauskomplex hängen ein paar Jugendliche ab, wie alle hier mit Migrationshintergrund. Es tut sich nichts. Nur Kessels Hände beginnen nach einer Weile zu zittern. Diller macht sich Sorgen: Ist sein Freund etwa immer noch drauf? Aber wie hat er es dann zurück in den aktiven Dienst geschafft? Diller sucht das Gespräch. Aber Kessel will nicht reden. Stattdessen stürzt er plötzlich nach draußen und greift sich einen kleinen Dealer, der den Kids Stoff verticken will. Diller stürzt hinterher: Aufsehen ist so ziemlich das Letzte, was zwei Polizisten während einer Observation erregen sollten.

      Donnerstag, 25.04.19
      23:55 - 01:25 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Vor dem Hochhauskomplex hängen ein paar Jugendliche ab, wie alle hier mit Migrationshintergrund. Es tut sich nichts. Nur Kessels Hände beginnen nach einer Weile zu zittern. Diller macht sich Sorgen: Ist sein Freund etwa immer noch drauf? Aber wie hat er es dann zurück in den aktiven Dienst geschafft? Diller sucht das Gespräch. Aber Kessel will nicht reden. Stattdessen stürzt er plötzlich nach draußen und greift sich einen kleinen Dealer, der den Kids Stoff verticken will. Diller stürzt hinterher: Aufsehen ist so ziemlich das Letzte, was zwei Polizisten während einer Observation erregen sollten.

       

      Stab und Besetzung

      Mario Diller Nicholas Ofczarek
      Maren Diller Birgit Minichmayr
      Erich Kessel Fritz Karl
      Didem Osmanoglu Melika Foroutan
      Idris Maher Merab Ninidze
      Layla Sharif Halima Ilter
      Gani Kartal Tedros Teclebrhan
      Dino März Bernd Stegemann
      Amir Aslan Olgu Caglar
      Regie Lars Becker
      Drehbuch Lars Becker

      Kessel ist nach längerer Krankheit zurück im Polizeidienst. Mit seinem Freund und Kollegen Diller beobachtet er eine Wohnung, die angeblich von ausländischen Extremisten genutzt wird.

      Vor dem Hochhauskomplex hängen ein paar Jugendliche ab, wie alle hier mit Migrationshintergrund. Es tut sich nichts. Nur Kessels Hände beginnen nach einer Weile zu zittern. Diller macht sich Sorgen: Ist sein Freund etwa immer noch drauf?

      Aber wie hat er es dann zurück in den aktiven Dienst geschafft? Diller sucht das Gespräch. Aber Kessel will nicht reden. Stattdessen stürzt er plötzlich nach draußen und greift sich einen kleinen Dealer, der den Kids Stoff verticken will. Diller stürzt hinterher: Aufsehen ist so ziemlich das Letzte, was zwei Polizisten während einer Observation erregen sollten. Er zerrt seinen Freund zurück ins Auto, während die Kids den beiden Männern hinterhergrölen. Voller Adrenalin startet Kessel den Wagen und fährt den Dealer über den Haufen. Und jetzt?

      Diller bleiben nur ein paar Sekunden, um sich zu entscheiden: Soll er seine Pflicht tun - oder dem Freund helfen? Diller entscheidet sich für Kessel. Er bringt ihn nach Hause, setzt den Dienstwagen vor einen Baum, um die Spuren des Unfalls zu verwischen, und fährt dann selbst heim. Dort warten Frau und Kind mit dem Essen und mit Schulproblemen, wie jeden Abend. Nur er ist plötzlich ein anderer. Er sitzt wie ein Betrüger am Tisch der Familie und weiß nicht, wie er je wieder zu dem glücklich verheirateten Polizisten werden soll, der morgens aus dem Haus gegangen ist.

      Das kann nicht gut gehen - mit diesem sicheren Gefühl geht Diller am nächsten Morgen zum Dienst - und wird, völlig überraschend, mit der Aufklärung von eben dem Unfall beauftragt, den Kessel verursacht hat. Diller, als Chef vom Dienst nun immer auf der Höhe der Ermittlungen, muss zusehen, wie sich das Netz um ihn immer enger zieht. Doch dann kommt ein "Hilfsangebot" - wenn auch von der falschen Seite -, das er und Kessel kaum ablehnen können.

      Literarische Vorlage: Georg M. Oswald

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 25.04.19
      23:55 - 01:25 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.04.2019