• 18.05.2018
      12:30 Uhr
      Sehen statt Hören Wochenmagazin für Hörgeschädigte | 3sat
       

      Themen u. a.:

      • Aufbau unabhängiger Fachstellen Teilhabeberatung
      • Deaf-Fußball-Fanklubs
      • Kulturtage Potsdam

      Moderation: Thomas Zander

      Freitag, 18.05.18
      12:30 - 13:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen u. a.:

      • Aufbau unabhängiger Fachstellen Teilhabeberatung
      • Deaf-Fußball-Fanklubs
      • Kulturtage Potsdam

      Moderation: Thomas Zander

       
      • Aufbau unabhängiger Fachstellen Teilhabeberatung

      In Umsetzung des Bundesteilhabe-Gesetzes wurde im Dezember 2017 die "Fachstelle Teilhabeberatung" eröffnet. Gleichzeitig startete die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB). Das Motto der EUTB: "Eine für alle" - unabhängige Beratung auf Augenhöhe von Betroffenen für Betroffene. Eine Anlaufstelle für alle Betroffenen, egal ob mobilitätseingeschränkt, blind oder taub. Um herauszufinden, wie das funktioniert, hat "Sehen statt Hören" drei betroffene Experten losgeschickt. Wille Felix Zante, Rebecca Maskos und Eberhard Dietrich berichten im Gespräch mit Moderator Thomas Zander von ihren Erlebnissen.

      • Deaf Fußball-Fanklubs

      Fußball ist - nicht nur in Deutschland - die mit Abstand beliebteste Sportart. Offiziell sind in der 1. und 2. Bundesliga rund 12.400 Fanklubs gemeldet. 17 davon sind Deaf Fanklubs mit rund 850 Mitgliedern. Was ist der Reiz an Deaf Fankklubs? Wie barrierefrei sind die Bundesligastadien? Und "verbindet Fußball" wirklich? Das "Sehen statt Hören"-Team hat sich dazu in Leipzig und München umgeschaut.

      • Kulturtage Potsdam

      Der Countdown für die 6. Kulturtage der Gehörlosen läuft, nach sechs Jahren Warten geht es nächsten Donnerstag endlich los: Vom 17.-19. Mai trifft sich unter dem Motto „Unsere Kultur mit Gebärdensprache: Inklusiv und gleichwertig“ die Gebärdensprachgemeinschaft in Potsdam-Babelsberg. Die Veranstaltung ist restlos ausverkauft. Das Programm steht: 36 Foren mit rund 90 Referenten versprechen ein informatives und abwechslungsreiches Festival. Spannung und Vorfreude sind kaum noch zu steigern.

      Willkommen bei "Sehen statt Hören" - der einzigen Sendereihe in der deutschen Fernsehlandschaft, die im Bild sichtbar macht, was man sonst nur im Ton hört! Nicht im "Off", sondern im "On" werden hier die Inhalte präsentiert - mit den visuellen Mitteln des Fernsehens, Gebärdensprache und offenen Untertiteln. Zielpublikum sind vor allem die etwa 300.000 gehörlosen, spätertaubten oder hochgradig schwerhörigen Zuschauerinnen und Zuschauern in der Bundesrepublik, die ein solches Programm benötigen, das ihren Kommunikationsbedürfnissen entspricht und ihnen optimale Verständlichkeit ermöglicht, aber auch alle anderen, die sich von den Themen und der ungewöhnlichen Machart angesprochen fühlen. In wöchentlich 30 Minuten bringt das vom BR produzierte und in allen Dritten Programmen ausgestrahlte Magazin Informationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, von Arbeitswelt, Familie, Freizeit, Sport über Kunst, Kultur, Bildung, Geschichte bis hin zu politischen, sozialen, rechtlichen und behindertenspezifischen Themen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.09.2018