• 12.04.2018
      21:00 Uhr
      scobel - Marx heute 3sat
       

      Gert Scobel nähert sich mit seinen Gästen - dem Autoren der Marx-Biografie "Marx. Der Unvollendete" (2017), Jürgen Neffe, und dem Philosophen Michael Quante - der Person Karl Marx und ergründet die Tiefen und Untiefen seiner Philosophie. Was würde Karl Marx zur heutigen Gesellschaft sagen? Wäre er mit der sozialen Marktwirtschaft zufriedener als mit dem Manchesterkapitalismus seiner Tage?

      Donnerstag, 12.04.18
      21:00 - 22:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo HD-TV

      Gert Scobel nähert sich mit seinen Gästen - dem Autoren der Marx-Biografie "Marx. Der Unvollendete" (2017), Jürgen Neffe, und dem Philosophen Michael Quante - der Person Karl Marx und ergründet die Tiefen und Untiefen seiner Philosophie. Was würde Karl Marx zur heutigen Gesellschaft sagen? Wäre er mit der sozialen Marktwirtschaft zufriedener als mit dem Manchesterkapitalismus seiner Tage?

       

      Gert Scobel nähert sich mit seinen Gästen - dem Autoren der Marx-Biografie "Marx. Der Unvollendete" (2017), Jürgen Neffe, und dem Philosophen Michael Quante - der Person Karl Marx und ergründet die Tiefen und Untiefen seiner Philosophie.

      Was würde Karl Marx zur heutigen Gesellschaft sagen? Wäre er mit der sozialen Marktwirtschaft zufriedener als mit dem Manchesterkapitalismus seiner Tage?

      Marx: Kaum ein Philosoph hat in der Geschichte so tiefe Spuren hinterlassen, sowohl in negativer als auch in positiver Hinsicht. War er am Ende eher Visionär oder Revolutionär? Seine Lehre zumindest wollte er niemals als Utopie verstanden wissen. Der Historische Materialismus und seine davon abgeleiteten Ideen für eine gerechtere Gesellschaft waren für ihn stattdessen stets wissenschaftliche Gesetze, die nicht mit frühsozialistischen Träumereien von einer gerechteren Gesellschaft verwechselt werden dürfen. Seine Analysen und Visionen, übertragen ins Zeitalter der digitalen Revolution und der grenzenlosen Globalisierung, entwickeln heute – fast 30 Jahre nach dem Untergang des real existierenden Sozialismus sowjetischer Prägung – plötzlich wieder eine ganz neue Dynamik.

      Und so ist Marx noch lange nicht in der Mottenkiste der Philosophiegeschichte verschwunden. Allein seine Analyse des Kapitalismus und der Entfremdung des Menschen von seiner natürlichen Umwelt gilt heute noch genauso wie zu seinen Lebzeiten. Und so überrascht es nicht, dass es auch in der Gegenwart wieder zahlreiche Denker, Autoren und Ökonomen gibt, die neue Visionen auf der Grundlage der Ideenlehre von Karl Marx entwerfen.

      Ob bedingungsloses Grundeinkommen oder Gemeinwohl-Ökonomie: Für all diese neuen Ansätze und gesellschaftlichen Debatten findet man bei genauem Hinsehen schon Entsprechungen in den Werken von Marx und Engels. Grund genug für Gert Scobel und seine Gäste, die Ideenwelt des großen Philosophen ins Hier und Jetzt zu übertragen - und natürlich das Geburtstagskind gebührend zu würdigen.

      Themenwoche: Visionäre und Utopien

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 12.04.18
      21:00 - 22:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.05.2018