• 03.05.2018
      21:00 Uhr
      scobel - Der digitalisierte Mensch 3sat
       

      Der Mensch ist ein soziales Wesen – in der analogen wie in der virtuellen Welt. Führen digitale Technologien zu Veränderungen unseres Verhaltens? Eine Diskussion von der "re:publica". Gert Scobel begrüßt folgende Gäste:

      • Jeanette Hofmann, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)
      • Armin Nassehi, Institut für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und
      • Judith Simon, Fachbereich Informatik an der Universität Hamburg

      Donnerstag, 03.05.18
      21:00 - 22:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo HD-TV

      Der Mensch ist ein soziales Wesen – in der analogen wie in der virtuellen Welt. Führen digitale Technologien zu Veränderungen unseres Verhaltens? Eine Diskussion von der "re:publica". Gert Scobel begrüßt folgende Gäste:

      • Jeanette Hofmann, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)
      • Armin Nassehi, Institut für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und
      • Judith Simon, Fachbereich Informatik an der Universität Hamburg

       

      Der Mensch ist ein soziales Wesen – in der analogen wie in der virtuellen Welt. Führen digitale Technologien zu Veränderungen unseres Verhaltens? Eine Diskussion von der "re:publica".

      Gert Scobel begrüßt folgende Gäste: Jeanette Hofmann, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Armin Nassehi, Institut für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Judith Simon, Fachbereich Informatik an der Universität Hamburg.

      Unsere soziale Umgebung im Netz ist relativ jung und gestaltet sich in immer kürzeren Zyklen neu. Entsprechend neu sind auch die Regeln unseres digitalen Sozialverhaltens - sofern es sie gibt. Der stete Wandel im Virtuellen verändert uns auch in der analogen Welt. Dort stoßen Menschen unterschiedlicher digitaler Prägung oder Erfahrung aufeinander und müssen ihr Sozialverhalten immer wieder neu austarieren.

      Informations- und Kommunikationstechnologien transformieren die Gesellschaft in allen Bereichen. Sie beschleunigen die Abläufe und erhöhen den Druck auf schnelle Entscheidungen. Soziale Medien steigern zudem die Vielfalt an Betätigungsmöglichkeiten. Befriedigen sie aber auch die Bedürfnisse ihrer Nutzer? Lernt man durch den Umgang mit digitalen Medien die moderne Gesellschaft besser zu verstehen? Oder führen die Veränderungen nur zu standardisierten Normen im beruflichen und privaten Leben? Welche Bereiche sind in einer digitalen Gesellschaft überhaupt noch privat? Was ist kontrollierbar? Wird es in Zukunft vielleicht hybride Wesen geben, die wie Maschinen „handeln“ und wie Menschen fühlen?

      Diese und weitere Fragen erörtert Gert Scobel mit seinen Gästen live aus Berlin von der diesjährigen re:publica (2.-4.5.2018).

      Am Freitag, 4. Mai, um 18.30 Uhr taucht auch "nano" vor Ort in das Geschehen der "re:publica" ein.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.09.2018