• 24.02.2018
      13:15 Uhr
      quer ... durch die Woche mit Christoph Süß | 3sat
       

      Themen:

      • App statt Schalter: Digitaler Wandel überfordert Konsumenten.
      • Natur statt Skischaukel: Bayerwald entschleunigt Wintersport.
      • Dieselskandal ohne Ende: Motorschaden nach Softwareupdate
      • Lebensmittelhygiene: Wieviel Transparenz muss sein?
      • Durststrecke: Brauer kämpfen gegen zunehmende Bierabstinenz.

      Heute
      13:15 - 14:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen:

      • App statt Schalter: Digitaler Wandel überfordert Konsumenten.
      • Natur statt Skischaukel: Bayerwald entschleunigt Wintersport.
      • Dieselskandal ohne Ende: Motorschaden nach Softwareupdate
      • Lebensmittelhygiene: Wieviel Transparenz muss sein?
      • Durststrecke: Brauer kämpfen gegen zunehmende Bierabstinenz.

       
      • App statt Schalter: Digitaler Wandel überfordert Konsumenten.

      In Farchant bei Garmisch-Partenkirchen schließt der letzte Bankautomat. Die Bürger protestieren hilflos: Wer kein Online-Banking hat, sich die Fahrkarten für den Zug noch ohne App kaufen will oder, ganz altmodisch, Briefe statt E-Mails verschicken möchte, kann das immer seltener tun. Der Zwang zum Digitalen hängt Menschen ab, und das, was früher das Personal am Schalter erklärte, muss heute die Enkelin oder der Sohn am Nachmittag leisten. Damit verzichten die Unternehmen aber nicht nur auf das ungeliebte, weil teure Personal, sondern auch auf eine kaufkräftige Konsumentengruppe.

      • Natur statt Skischaukel: Bayerwald entschleunigt Wintersport.

      Abseits von Aprés Ski, Zehnerliften und Skischaukel-Irrsinn entdecken Touristen Althergebrachtes: den Wintersport im Bayerischen Wald. Guter Schnee, viel Ruhe, viel Platz. Die Region gibt sich stolz und wähnt sich als Teil einer Trendwende. Aber kann das sein? Reicht dem modernen Komfort-Skifahrer ein kleines Skigebiet mit wenigen Pisten wirklich? Könnte der kleinteilige, nachhaltige Tourismus in Zeiten zunehmender Schneeknappheit gar ein Zukunftsmodell sein für die Alpenregionen? "quer" auf Schneeschuhwanderung.

      • Dieselskandal ohne Ende: Motorschaden nach Softwareupdate

      An diesem Donnerstag entscheidet das Bundesverwaltungsgericht über Fahrverbote in deutschen Städten. Derweil bleiben Audi- und VW-Fahrer sprichwörtlich auf der Strecke: Auf Landstraßen, Autobahnen und im Stadtverkehr versagt der Motor - häufig durch einen Defekt an der Abgasrückführung. Und zwar pünktlich nachdem die Werkstatt das neue Softwareupdate der manipulierten Dieselsoftware aufgespielt hat. Das ist nicht nur lebensgefährlich, sondern auch teuer. Nur: VW will von einem Zusammenhang nichts wissen.

      • Lebensmittelhygiene: Wieviel Transparenz muss sein?

      Jahre nach dem Müllerbrot-Skandal hat sich in Sachen Lebensmitteltransparenz kaum etwas getan. Vor allem, weil viele Unternehmen gegen die Veröffentlichung von Hygienemängeln geklagt haben und Recht bekamen. Die Betriebe argumentieren, dass eine Veröffentlichung das Ende ihrer Existenz bedeute, selbst wenn die Mängel behoben würden. Die einmal groß geforderte Hygieneampel scheint in weiter Ferne. Sind damit alle Hoffnungen auf mehr Transparenz für die Verbraucher zerschlagen?

      • Durststrecke: Brauer kämpfen gegen zunehmende Bierabstinenz.

      Die Schreckensmeldungen reißen nicht ab: Jahr für Jahr sinkt der Bierkonsum der Deutschen - auch in Bayern! Manche Großbrauerei exportiert gar mehr, als sie am heimischen Markt verkauft. Entfremden sich die Bayern vom Bier, oder findet hier eine Verlagerung statt? Denn gerade Traditionsbrauereien, die im Lichte von Wachstum und Globalisierung fusioniert und in Heineken- oder Becks-Konzernen aufgegangen sind, verlieren an Boden. Und im Niedergang der Großen vollzieht sich der Aufstieg der Kleinen. Es scheint, als ließe sich eben nicht jedes Produkt beliebig internationalisieren.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Heute
      13:15 - 14:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.02.2018